«

»

Jul 29 2013

[Auf 4 Pfoten] Kleinere und größere Probleme…

Erinnert ihr euch noch an den kleinen schwarzen Krümel, denn ich auf unserem Parkplatz aufgegriffen habe? Mittlerweile sind 3 Wochen vergangen und Bones lebt weiterhin bei uns. Irgendwie hat sich der Name allerdings nicht so recht etabliert, die kleine Katze hört aber äußerst gut auf „Spaddelchen“. Den Namen erhielt sie, weil sie so dürr und schlacksig war, vor allem wollten die langen Beine meist woanders hin, als der restliche Katzenkörper. Also bitte nicht mit irgendwelchen Schimpfwörtern vergleichen/verwechseln! :)

Die Zusammenführung unser Katzen ist…sagen wir mal: problematisch. Die Kleine war anfangs unheimlich unsicher, meine 4 Großen allerdings meist sehr neugierig und offen bis sich das Blatt nach einigen Tagen wendete. Da Spaddelchen immer nach den anderen gehauen hat, sobald sie ihr zu nahe kamen, sank die Toleranzgrenze unserer Bengalkatze Jackie (genannt Puh oder Pupsi *g*). Es folgte ein Wechsel zwischen Anstarr-Wettbewerb, Futterneid und unters-Sofa-jagen. Allerdings gibt es keine Verletzten, meine Große macht sich hauptsächlich nur wichtig und zeigt entsprechendes Dominanzverhalten.

So nach und nach bessert sich die Situation aber, auch wenn es hin und wieder zu Faucherei und Streit kommt. Seit Anfang letzter Woche haben wir einen Feliway Stecker im Einsatz, der teilweise schon erste Erfolge bewirkt hat. Zumindest scheint der Rest der Bande entspannter zu sein; unsere kleine, dicke Bounty, die sich die ersten zwei Wochen beinahe ausschliesslich im Schlafzimmer aufhielt, benimmt sich wieder normal, entspannt und hält sich wieder viel im Wohnzimmer sowie im Rest der Wohnung auf. Ich hoffe, dass sich auch die restlichen Spannungen bald legen, denn manchmal wird sogar schon gemeinsam gefressen und auch gespielt. Wir sind also auf dem besten Weg, wenn auch nur langsam.

Doch nicht nur Streitereien müssen beigelegt werden, auch hatten wir massive Probleme mit Durchfall und Blähungen… Uff, ich habe noch keine Katze gehabt, die so oft pupsen musste, wie dieser kleine Teufel…! Zwei Wochen lang durfte ich hier Dauerlüften und wenn das kleine Fellknäuel zusammengerollt auf dem Schoß oder noch besser neben dem Kopf mit im Bett liegt, ja dann gehts richtig rund. :D Ganz, ganz schlimm, aber glücklicherweise haben wir das in den Griff bekommen.

Das gleiche gilt für die Unterernährung. Ich habe sie in einem mieserablen Zustand aufgefunden mit spitzen Hüft- und Brustknochen, Rippen, die man nachzählen konnte und einer heftig hervortretenen Wirbelsäule. Nach 3 Wochen Aufpäppeln und der Feststellung, dass diese kleine Katze schlimmer als ein Staugsauger is(s)t, ist auch das zum Glück kein Thema mehr. Sie frisst wie ein Scheunendrescher und schaufelt wirklich alles in sich hinein, was sie bekommt oder was so rumliegt. Selbst vor getrockneten Blumen, Spinnenweben und allen Arten von Krabbeltierchen macht sie keinen Halt. Der Balkon ist daher ein wahres Paradies für sie, wenn sich über Nacht wieder irgendwelche Viecher draussen angesiedelt haben. ;)

Aber Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte, daher kommen hier noch ein paar Fotos zum Abschluss. :)

bones5 bones6 bones7 bones8 bones9

Auf dem letzten Bild könnt ihr zum Teil sehen, wie ich meine Fotos mache. Aber der kleine Krümel ist eben lieber mittendrin statt nur dabei und ich hatte einige Probleme meine Juli Box of Beauty zu fotografieren. Ständig hopste sie auf meine Unterlage, warf alles um oder legte sich einfach mit dazu. ;) Manchmal können die geliebten Vierbeiner ziemlich anstrengend werden, aber lieben tun wir sie trotzdem, egal was kommt!

So ihr Lieben, das war wieder ein wenig Catcontent. Mal schauen, wie sich unser schwarzes Teufelchen so weiterentwickelt und ob die letzten Spannungen zwischen meinen Samtpfoten in nächster Zeit beigelegt werden. Ich halte euch auf dem Laufenden. :) *wiwi*
Nisi-Signatur2

Ähnliche Beiträge:

11 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Martina

    Ach Gott ist das ein süßes Muckelchen, aber immer noch dünn.

    Zu knuffig, wie sie sich bei deinen Scahen mit aufs Bild drängelt. Oder wie sie so entspannt auf dem Sofa liegt.

    Ich freue mich, dass sie bei euch so ein schönes Zuhause gefunden hat.

    1. Denise

      Jaaa, wir päppeln noch fleißig. Aber so nach und nach bessert sich der körperliche Zustand, Durchfall und Gepupse haben sich ja glücklicherweise erledigt, da gehts mit der Gewichtszunahme wieder deutlich einfacher. :)
      Aber sie frisst sehr gut, teilt ungern und nascht auch gern mal gewisse Kleinigkeiten. :) Es geht also bergauf!

      LG

  2. Testgitte70

    Was ist denn ein Feliway-Stecker ? Die Katze ist echt goldig :D kann aber durchaus noch etwas zulegen…

    LG Brigitte

    1. Denise

      Jaja, die Hundetanten wieder…von nix ne Ahnung. *ggg* :D
      Der Zerstäuber enthält ein synthetisches Pheromon, das dem der Katze ähnelt bzw. nachempfunden wurde. Sozusagen ein Wohlfühlpheromon. Es hilft gegen allgemeinen Stress, Möbelkratzen, Protestpinkeln, Kennel-Ängsten (also die Transportdinger, wenn man zum Tierarzt muss) und bei Sozialproblemen unter Katzen. In vielen Fällen klappts, allerdings nicht bei jedem Es gibt also keine 100%ige Wirksamkeit und war mehr ein Versuch. Für die Hälfte meiner Samtpfoten scheint es eine gewisse Wirksamkeit zu besitzen, auf das Anti-Kloppe-und-Scheuch-Wunder warte ich aber noch. ;)

      LG

  3. Danny

    Hi Denise, das ist aber mal ein süßes Mäuschen!!!
    Ich hatte immer nur schwarze Mietzen bis Bailey kam und mag sie soooooo sehr … leider sind meine 3 alle inzwischen nach einem langen erfüllten Katzenleben nicht mehr bei uns aber ich denke sie schauen uns nun von oben zu und wissen es auch zu schätzen das nun der „große braune Tanzbär“ bei uns wohnt.

    Ich finde es toll das sie nun bei Euch wohnt und als echter Bones Fan (finde den Namen auch bei Hunden genial die ja bekanntlich sooooo gerne mit Knochen spielen) ist der Name total süß. Sie wird sicher bald ein wenig zulegen denn sie ist in liebevollen Händen das spürt man und wird bestimmt bald ein wenig kräftiger, die Unterernährung in Verbindung mit Durchfall und Pupskonzerten könnte auch einen andere Ursache haben,
    lass sie doch mal auf Giardien untersuchen… damit ist nicht zu scherzen.

    Ich wünsche Euch einen tollen Abend
    Liebe Grüße Danny (und knuddel die süße mal ganz doll von mir)

    1. Denise

      Hallo Danny!

      Der Name passt sehr gut zu Hunden, ich kenne auch einige, die tatsächlich so heißen. :D
      Den (mehrfachen..) Tierarztcheck haben wir auch bereits hinter uns, laut unserer Ärztin lag es an der grundlegenden Umstellung auf Futter, da Magen und Darm plötzlich wieder zu arbeiten hatten. Zudem schlang sie einige Zeit wie eine Verrückte. Kaum war das Futter auf dem Teller, wars auch schon wieder weg. Nach 3 verschiedenen Futtersorten inkl. Tierarztzeugs ist der Durchfall und die Pupserei aber endlich Schnee von gestern! *yay*

      Glücklicherweise hat die Lütte definitiv keine Viechers mitgebracht, was wir dank Kotuntersuchung auch bereits erfuhren. Der Giardien- und allgemeine Parasitencheck war mir eh am wichtigsten und wurde direkt zu Anfang vorgenommen. Schliesslich kann ich das bei 5 Katzen keineswegs brauchen! :P
      Wir haben vor vielen Jahren mal gegen Giardien gekämpft, die unsere beiden „Altkatzen“ von ihrem Züchter mitbrachten…In diesem Sinne nochmals danke für die Hölle auf Erden. ;)
      Ich weiß wie garstig die Biester sein können, bei uns hat das damals ewig gedauert, bis wir die endlich vernichtet hatten. Jeden Tag Kochwäsche an, die Kratzbäume raus, alles desinfiziert und und und…das war ein Kampf. Gott sei Dank habe ich seitdem nie wieder das Giardien-Drama erleben müssen. *auf Holz klopf*

      LG

  4. Holzner Evi

    Ach ist die süß, wenn auch noch etwas dünn, aber die legt bestimmt noch etwas zu. Toller Bericht, da macht das Lesen echt Spaß! :) LG Evi

    1. Denise

      Hallo Evi :)

      Wir geben uns größte Mühe noch etwas „Speck“ auf die Rippen zu bekommen. :)
      Sie ist aber ein wirklich guter Esser, also ist das nur eine Frage der Zeit.

      LG

  5. Sabine K.

    Hach…..Ihr habt ein schwarzes Teufelchen, wir ein getüpfeltes *lach* Ist das eine süße schwarze Maus :)
    Und ich musste so lachen, bei dem letzten Bild….so gehts mir ständig, ob ich Fotos machen will, am Rechner Rezensionen schreiben oder Berichte…der junge Mann drängelt sich da immer zwischen. Willkommen im Club also!!!

    Ich drück Euch ganz ganz feste die Däumchen, dass sich die restlichen Unstimmigkeiten auch in Luft auflösen und alles einfach nur gut wird :)
    Liebste Grüße
    Bine

    1. Denise

      Etwas getüpfeltes? Na, da muss ich doch gleich mal bei dir vorbeischauen! :)

      Das Fotochaos war mir bislang noch neu, da meine anderen nicht solche Späßchen mit mir betreiben. Nur, wenn ich mal einen Karton öffne, dann sitzt mindestens eine nach wenigen Sekunden drin! :D
      Aber die Tastaturdrängler habe ich auch! *gg* Besonders toll, wenn man gerade etwas schreibt, der kleine Katzenhintern nach hinten gestreckt wird, quer auf der Tastatur landet und ein Wirrwarr aus Zahlen und Buchstaben aufs Eingabefeld einprasseln. ;)

      Auch vielen lieben dank fürs Daumen drücken, ich drücke kräftig mit. :)

      LG

  6. MestraYllana

    Och wie schön, dass die niedliche, kleine Mieze sich so macht! Man merkt doch deutlich, dass sich jetzt wer richtig liebevoll um sie kümmert, nicht nur, dass sie ein bisschen wohlgenährter aussieht, auch das Fell glänzt mittlerweile viel schöner! Und jetzt scheint sie sich auch endlich halbwegs eingelebt zu haben, die letzten Schwierigkeiten werden sich auch noch geben, Katzen brauchen manchmal ein bisschen länger, sich aneinander zu gewöhnen! =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.