«

»

Jan 26 2014

Eine Woche Marrakesch

Winter in Marrakesch

Während wir in Deutschland aktuell unter der Kälte des Winters leiden, Eisglätte und Schnee die Straßen bedecken, erfreut sich Marrakesch in Marokko zu dieser Zeit immernoch an Temperaturen zwischen rund 15-20°C. Marrakesch, auch die Perle des Südens genannt, ist eine der Königsstädte Marokkos. Mein Mann war eine Woche lang geschäftlich dort unterwegs, hat Kunsthandwerk begutachtet und unheimlich viele Bilder und Impressionen mitgebracht, die ich gar nicht alle niederschreiben kann. Einen kleinen Teil dieser Reise möchte ich aber mit euch teilen, in Wort und Bild.

1001 Nacht

Marokko ist für sein Kunsthandwerk bekannt und berühmt. Kaum an einem anderen Ort auf der Welt wird noch derart traditionell gearbeitet wie hier. Auf Maschinen wird größtenteils verzichtet, das meiste wird per Hand gearbeitet, ganz gleich ob es sich um Kunsthandwerk aus Holz, Metall, Ton, Wolle oder einem anderen Material handelt. Wer die Perle des Südens erkunden möchte, lernt gleichzeitig die größten Souks des Landes kennen. Die Souks sind das Zentrum der Handwerker. In Marrakesch unterteilen sie sich in verschiedene Viertel, wie beispielsweise dem Töpfersouk, dem Holzschnitzersouk oder dem Souk der Eisenschmiede. Selbst ein Gerberviertel, in dem noch auf traditionelle Weise die Häute verschiedener Tiere bearbeitet werden, gibt es am Rande der Stadt.

Metall Handwerk aus Marokko

Metall Handwerk aus Marokko

Handgefertigte Lampen und Schmuck

Handgefertigte Lampen und Schmuck

Hier wird Metall mit Hand bearbeitet

Hier wird Metall mit Hand bearbeitet

Katze aus Marrakesch

Katze aus Marrakesch

Djemaa el Fna

Der Djemaa el Fna ist DIE Sehenswürdigkeit für jeden Marrakesch Touristen, doch auch die Einheimischen schätzen ihn sehr. Der Platz mit dem unrühmlichen Namen „Platz der Geköpften“ ist der wohl berühmteste Platz Marrakeschs, der Perle des Südens. Wo einst Hinrichtungen stattfanden, treffen sich heute u.a. Gaukler, Musiker, Schlangenbeschwörer und Wahrsagerinnen, doch auch einige Händler bauen Tag für Tag ihre Stände auf. Es gibt beispielsweise Gewürze, Henna-Bemalungen und Stände, an denen es frisch gepressten Orangensaft gibt. Das orientalische Flair offenbart sich jedoch insbesondere am späten Nachmittag, wenn die Dämmerung naht, denn dann entwickelt sich der Djemaa el Fna zum größten Open Air Restaurant der Welt. Unzählige Garküchen werden Abend für Abend aufgebaut, die Luft ist von kulinarischen Düften und Rauch, von Rufen, Lachen, dem dauerhaften Gemurmel der unzähligen Anwesenden, von Gesang, Trommeln und Schalmeien geschwängert, es wird gekocht und gegrillt, was die marokkanische Küche hergibt. Und neben traditioneller Tajine, einem Gericht, welches in einem aus Lehm hergestellten Schmorgefäß mit Deckel angeboten wird, gibt es auch für den europäischen Magen ungewohntes, wie beispielsweise Kuheuter oder Schafskopf. Und wer gesättigt ist, der kann den Geschichtenerzählern lauschen, die mit Hingabe ihre Geschichten auf dem großen Marktplatz kundtun.

Kontrollpunkt an der Stadtmauer Marrakeschs

Kontrollpunkt an der Stadtmauer Marrakeschs

Marrakesch

Marrakesch

Tagsüber auf dem Djemaa el Fna

Tagsüber auf dem Djemaa el Fna

Zum Abend hin werden die Garküchen auf dem Djemaa el Fna aufgebaut

Zum Abend hin werden die Garküchen auf dem Djemaa el Fna aufgebaut

Orangensaft-Stand in Marrakesch

Orangensaft-Stand in Marrakesch

Olivenhändler

Olivenhändler

Eine einfache Tajine mit Kartoffeln, Zwiebeln, Tomaten, Oliven und Lammfleisch

Eine einfache Tajine mit Kartoffeln, Zwiebeln, Tomaten, Oliven und Lammfleisch

Katzen gibt es überall

Katzen gibt es überall

das schneebedeckte Atlasgebirge im Hintergrund

das schneebedeckte Atlasgebirge im Hintergrund

Ähnliche Beiträge:

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Martina

    Oh, ich habe schon so auf die Fotos gewartet und das hat sich gelohnt, sie sind wunderschön geworden :-)

    Sag deinem Männe hat er sehr gut gemacht.

    LG Martina

  2. Testgitte70

    Schöne Bilder :D und toll dass dein Mann wieder heil zurück ist.

    LG

  3. shadownlight

    was für tolle bilder und beschreibung, ich denke kulinarisch war es ein traum!
    liebe montagsgruesse!

  4. margit

    Wunderschöne Bilder ! war bestimmt klasse dort
    Lg Margit

  5. sabrina

    Wirklich sehr schöne Bilder. Da bekommt man direkt Fernweh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.