«

»

Apr 30 2014

Fischspezialitäten von Gottfried Friedrichs

Leckeres zur Spargelzeit

Das Wetter ist mild, die Sonne scheint und der April neigt sich dem Ende zu. Die Spargelzeit ist bereits angebrochen und mit ihr kommt bei vielen die Frage auf: „Was essen wir zum Spargel?“ Natürlich lässt sich das einfach beantworten, denn der allseits bekannte Klassiker dürfte wohl die Variante mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise sein. Wer Spargel jedoch gerne und oft isst, dem dürfte immer das selbe Gericht schnell ziemlich langweilig werden und so sucht man nach anderen Kreationen. Passend zur Saison haben wir es daher mal mit Fisch probiert, genauer genommen mit dem Lachs zum Spargel sowie weiteren Feinfisch Spezialitäten von Gottfried Friedrichs.

Fischspezialitäten von Friedrichs

Das Unternehmen Gottfried Friedrichs mit Sitz in Hamburg setzt bereits seit 1908 größten Wert auf „Qualität, Genuss und Verantwortung“, so setzt die erste hanseatische Feinfisch Manufaktur auch heute noch größtenteils auf Handarbeit und Nachhaltigkeit. Das Sortiment umfasst verschiedene Fisch Produkte, verarbeitet werden u.a. Lachs, Hering, Aal, Forelle und weitere Spezialitäten, teils in Bio-Qualität. Gottfried Friedrichs zählt zudem auch als Vorreiter in Sachen nachhaltiger Fischerei, der Kodiak Wildlachs smoked des Unternehmens war der erste geräucherte Lachs in Deutschland, welcher mit dem MSC-Zertifikat für nachhaltigen Fischfang ausgezeichnet wurde.

Friedrichs Lachs zum Spargel

Friedrichs Lachs zum Spargel

Friedrichs Lachs zum Spargel

Viele warten Jahr für Jahr sehnsüchtig auf die Spargelzeit, denn dieses Gemüse gehört zu denen, die nicht das ganze Jahr über frisch erhältlich sind. Passend dazu bietet Friedrichs den Lachs zum Spargel an, einen Räucherlachs, verfeinert durch eine Extra-Prise Salz und einem würzigen Rauch Aroma durch Erlenholz. Bei dieser Lachs Spezialität handelt es sich um Fisch aus Aquakultur, demnach wird kein Wildlachs für dieses Produkt verwendet. Er ist mild im Geschmack, die Scheiben lassen sich gut aus der Verpackung entnehmen, da sie etwas dicker geschnitten wurden und über eine angenehme Festigkeit bzw. etwas Biss verfügen. Der „Lachs zum Spargel“ macht sich jedoch nicht bloß gut zum Spargel an sich, sondern schmeckt auch wunderbar auf einem Brötchen mit etwas Dill und Meerrettich. Es gibt zwei Verpackungseinheiten, zum einen die 150g Variante und zum anderen die Großpackung mit 250g Inhalt.

Friedrichs Original Stremel-Lachs pikant verfeinert

Friedrichs Stremel-Lachs pikant verfeinert

Friedrichs Stremel-Lachs pikant verfeinert

Wer für dünne Fisch Streifen nicht so viel übrig hat, kann sich auch am Stremel-Lachs versuchen. In der Packung befinden sich vier dicke Stücke Lachs, wovon eines pur und drei mit verschiedenen Toppings versehen wurden. Der Stremel wird im Heißräucherverfahren hergestellt und pikant verfeinert mit Mandel-, Ananas und Gewürztoppings. An der Unterseite befindet sich noch die Silberhaut, die man vor dem Verzehr entfernen kann. Der Fisch ist wirklich sehr zart, aromatisch und wurde von uns auf Schwarzbrot gegessen. Verwendet wurde hier Atlantischer Lachs aus Aquakultur, die Packung beinhaltet insgesamt 135g Fisch.

Friedrichs Kamtschatka Wildlachs graved

Friedrichs Kamtschatka Wildlachs graved

Friedrichs Kamtschatka Wildlachs graved

Kommen wir zu einer Wildlachs Spezialität von Gottfried Friedrichs und gleichzeitig meinem persönlichen Favoriten. Kamtschatka ist eine Halbinsel im ostasiatischen Teil Russlands, bietet unzähligen Wildlachsen eine Heimat und Friedrichs legt größten Wert auf nachhaltige Fischerei um die Bestände auch für die Zukunft zu sichern. Anders als beim Lachs aus Aquakultur, verfügt der Kamtschatka Wildlachs (Sockeye Wildlachs) über eine dunklere, rötliche Färbung statt einer orangefarbenen und wurde zusätzlich mit feinen Kräutern sowie kanadischem Ahornsirup veredelt. Wir finden hier handliche, etwas dickere Scheiben vor, die durch Folien voneinander getrennt werden. Der Lachs besitzt nur sehr wenig Fett, ist von der Konsistenz her etwas fester und schmeckt etwas herber und aromatischer als der Zuchtlachs. In einer Packung sind 100g Kamtschatka Wildlachs enthalten.

Unser Eindruck der Fisch Spezialitäten von Friedrichs

Zugegeben, wir sind keine regelmäßigen Fischesser, aber gerade Lachs kommt uns gerne mal auf den Teller. Alle probierten Sorten Fisch waren geruchlich sehr dezent, sehr schmackhaft und ließen sich problemlos aus den Verpackungen entfernen. Der Lachs zum Spargel ist recht mild und daher vielseitig einsetzbar, der Stremel-Lachs überzeugte durch interessante Toppings, zudem war er an sich sehr aromatisch. Der Kamtschatka Wildlachs schmeckte mir persönlich am besten, mein Mann hingegen konnte sich nicht gut mit dem etwas herberen Geschmack anfreunden, zudem mochte er die verwendeten Kräuter (hauptsächlich Dill) nicht. Auf die Verwendung von Fisch aus Aquakultur möchte ich in diesem Beitrag nicht eingehen, denn ich finde, dass jeder für sich entscheiden muss, inwiefern er generell Fisch oder auch Fleisch zu sich nehmen möchte. Geschmacklich konnten uns die Produkte jedoch wirklich überzeugen und wer gerne Lachs mag, ob geräuchert auf Brot/Brötchen oder gekocht und gebraten, der kann sich ja mal beim nächsten Einkauf nach den Fisch Spezialitätern von Friedrichs Ausschau halten.

Ähnliche Beiträge:

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Testgitte70

    Wir haben den Fisch auch getestet und waren geschmacklich komplett zufrieden.
    Sehr empfehlenswert.

    1. Denise

      Stimmt absolut. :)

  2. shadownlight

    in lachs könnte ich mich ja reinlegen :)
    gglg

    1. Denise

      Ich mich manchmal auch. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.