«

»

Sep 25 2013

Jeans, Jeans – überall Jeans!

Sie kamen, sahen und eroberten unseren Kleiderschrank!

Wenn ich einen Blick in meinen Kleiderschrank werfe, insbesondere dorthin, wo meine Hosen liegen, dann fällt eines sofort auf: Jeanshosen in Hülle und Fülle, mit unterschiedlichen Waschungen, hell wie auch dunkel. Gleiches gilt mittlerweile auch für meinen Mann und das obwohl er jahrelang überhaupt keine Jeans getragen hat. Bei der Auswahl haben wir mitunter eins gemein. Die Jeans sollte einerseits robust sein und somit möglichst lange halten und andererseits einen größeren Stretch Anteil besitzen, damit auch für die entsprechende Bequemlichkeit gesorgt ist.

Welche Jeansmarke ist die beliebteste in Deutschland?

JeanshosenWenn ich das selbst beantworten müsste und gleichzeitig dem „Billigtrend“ Beachtung schenke, dann würde ich sagen, dass eine günstige Jeansmarke gute Chancen hat zu den allgemeinen Favoriten zu zählen. Wenn ich mal an meine Jugend denke, wo es an Markenjeans eigentlich hauptsächlich nur Levi’s und Diesel in meinem Umfeld zu sehen gab, die auch entsprechendes Geld gekostet haben, so machen die billig Jeanshosen von KIK, H&M usw. diesen „Kultmarken“ doch ordentlich Konkurrenz. Wo man früher noch 100-200 Mark für eine Jeans bezahlt hat, gibt es heute schon Modelle zum erschwinglichen Preis von 10-30 Euro. Vom rein Äußerlichen her nehmen sich diese Fabrikate zwar nicht viel im Vergleich zu den teuren Modellen, so gibt es sie mit oder ohne Stretch, mit Verzierungen, Rissen, Löchern und hellen sowie dunklen Waschungen, aber sie sind einfach nicht so robust und so hochwertig verarbeitet wie die Hosen einer „besseren“ Jeansmarke. Auf die Produktionsweisen will ich hierbei erst garnicht zu sprechen kommen, die Medien berichten hierfür ja regelmäßig über Arbeitsbedingungen sowie die gesundheitlichen Gefahren, denen die Mitarbeiter tagtäglich ausgeliefert sind…

Mein Favorit in Sachen Jeans

Jeanshosen kaufen ist für mich keine leichte Angelegenheit. Das liegt zum einen an meinem Brauereipferdehintern, zum anderen daran, dass ich ungünstigerweise noch das passende Hohlkreuz dazu habe. Somit lege ich mich bei der Jeans Wahl auch nie auf eine bestimmte Jeansmarke fest, sondern richtige mich nach Passform und Tragekomfort. Levi’s ist zum Beispiel zwar äußerst robust und langlebig, hat mir allerdings noch nie so richtig gepasst. Das gleiche gilt für Jeanshosen von Lee, wo Oberschenkel und Hintern gemeinsam um den vorhandenen Platz kämpfen…Gepasst hat dafür eigentlich immer Diesel – robust, hoher Stretch Anteil und wunderbar bequem. Einfach ein rundum gutes Preis-Leistungsverhältnis! Im Rahmen einer monatlich stattfindenen Auszeichnung sucht gutefrage.net übrigens noch bis zum 30.09. die beliebteste Jeanshose Deutschlands. Ich bin gespannt, wie das Ergebnis ausfallen wird!

Ähnliche Beiträge:

1 Kommentar

  1. Miriam

    Mein Mann schwört schon seit Jahren auf Levi´s. Die passen ihm wie angegossen :o) Ich kaufe, was mir gefällt :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.