«

»

Apr 09 2014

Kein Tag vergeht ohne Kaffee

Kaffee ist gesund

Kaffee zählt als das beliebteste Getränk der Deutschen und so ist es kaum verwunderlich, dass man diesem Heißgetränk beinahe überall im täglichen Leben begegnet. Ganz gleich ob unterwegs als klassischer Coffee to go aus der Filter Kaffeemaschine, mit oder ohne Milch und Zucker, als Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato oder ganz kreativ als Peppermint Mocha Frappuccino Blended Beverage von Starbucks – kaum ein Weg führt an den aromatischen Kaffeebohnen vorbei. Und alle, die gerne Kaffee trinken, tun sich sogar etwas etwas Gutes, denn mittlerweile ist bewiesen worden, dass das koffeinhaltige Getränk (langfristig gesehen) effektiv den Blutdruck senkt. Auch für Sonnenanbeter verfügt Kaffee über eine positive Eigenschaft: Neueste Studien beschäftigen sich mit der Wirkung von Koffein und der Chlorogensäure. Forscher bestätigten, dass bereits drei bis fünf Tassen täglich das Hautkrebsrisiko senken würden. Außerdem wirken sich diese Stoffe positiv auf den Leberstoffwechsel aus, zusätzlich regt Kaffee noch die Verdauung an, was zu einem vorbeugenden Effekt gegenüber Darmkrebs führt.

Der Genuss von Kaffee aus der Maschine

Neben dem gesundheitlichen Aspekt zählt für fast alle Konsumenten hauptsächlich der geschmackliche. So verfügt beinahe jeder Haushalt über eine Kaffeemaschine, sei es eine Filtermaschine, Padmaschine, Kapselmaschine, eine Siebträgermaschine oder gleich mehrere dieser Varianten. An Beliebtheit gewann in den letzten Jahren auch der Kaffeevollautomat bzw. die Kaffeemaschine mit Mahlwerk, deren Funktionsweise und weitere Informationen man beispielsweise auf kaffeemaschinemitmahlwerk.org nachlesen kann. Der Vorteil einer solchen Kaffeemaschine ist natürlich der, dass man die Kaffeebohnen direkt vor dem Kaffeegenuss mahlt und somit einen wirklich frischen Kaffee zubereiten kann.

Welcher Kaffee schmeckt?

geröstete Kaffeebohnen

geröstete Kaffeebohnen

Geschmäcker sind verschieden und während der eine einen kräftigen, aromatischen Kaffee aus frisch verarbeiteten, handverlesenen Kaffeebohnen bevorzugt, so mag der nächste viel lieber einen fertig gemahlenen Industriekaffee aus seiner Padmaschine. Ich kann niemandem den Ratschlag geben, dass ein teurer, selbstgemahlener Kaffee das A und O beim Kaffee trinken ist, aus eigener Erfahrung und dank eines Barista Workshops vor einiger Zeit kann ich aber ein paar Tipps geben, anhand derer ich meine Auswahl treffe. Wer über einen Vollautomaten, eine Siebträgermaschine oder zumindest eine Kaffeemühle verfügt und hierfür Kaffeebohnen kaufen möchte, sollte vor allem auf seine Sinne achten. Einerseits zählt die Optik: Die Bohnen sollten gut und gleichmäßig geformt sein, keine Flecken oder Verfärbungen aufweisen, zudem finden sich bestenfalls keine Bruchstücke in der Packung und die Kaffeebohnen selbst sollten bloß eine minimale Menge an Ölen abgeben. Glänzen sie sehr speckig, so ist das Kaffeeöl bereits teilweise ausgetreten, es kann alt bzw. ranzig werden und lagert sich vermehrt im Bohnenbehälter der Kaffeemaschine ab. Neben dem optischen Aspekt zählt allem voran der erste olfaktorische Eindruck, wenn man am Kaffee riecht. Duftet es würzig und frisch nach Kaffeebohnen oder doch eher schon älter und ein wenig nach Aschenbecher? Wer zudem einen magenfreundlichen Kaffee sucht, sollte zur Arabica Bohne greifen. Sie enthält weniger Koffein und auch weniger Chlorogensäure als die Robusta Bohne, was zu deutlich weniger Magen- oder Darmbeschwerden führt. Ein weiterer und letzter Punkt, den ich passend hierzu aufführen möchte, ist die Röstung. Industriell gerösteter Kaffee wird bei hohen Temperaturen bis zu 500°C im Eilverfahren hergestellt. Das wirkt sich stark auf den Geschmack aus, denn Bitterstoffe und Säuren können dadurch nicht mehr entweichen. Besser ist eine schonende Trommelröstung bei rund 200°C, die im Durchschnitt ca. 20 Minuten anhält. Besonders für magenempfindliche Kaffeetrinker ist diese Röstung einfach bekömmlicher.

Ähnliche Beiträge:

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. shadownlight

    danke für den informativen bericht!
    gglg

    1. Denise

      gern. :)

  2. Olga

    Ich bin leider kein so großer Fan von Kaffee, wenn dann ist es bei mir eher ein Milchkaffee mit viel Milchschaum :) LG Olga

    Schau doch auch mal bei mir vorbei :)
    olgsblog.de/

    1. Denise

      Zu einem Milchkaffee kann ich auch nicht nein sagen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.