«

Sep 25 2016

Mera Wahre Liebe Landlust Truthahn – Trockenfutter für Katzen

Katzenfutter getreidefrei oder doch nicht?

Kennt ihr diese Diskussionen und verschiedenen Meinungen unter Katzenhalten?

Person A: Meine Katze bekommt nur das Beste. Ich achte total auf Inhaltsstoffe und Supermarktfutter kommt mir nicht in den Napf. Mein vierbeiniger Schatz bekommt nur ausgewähltes Premiumfutter, das darf ruhig was kosten!
Person B: Unsere Kitty ist jetzt 12 Jahre alt, kerngesund und hat immer Whiskas und Brekkies bekommen.
Person C: Meine Katze ist verdauungssensibel, die bekommt nur gefreidefreies Katzenfutter.
Person D: Ist doch eh alles der selbe Kram, unsere Katze bekommt das, was gerade im Angebot ist!
Person E: Also ich barfe meine Katzen nur noch! Da weiß ich wenigstens, was sie wirklich bekommen!
Person F (man selbst): Und was ist jetzt das beste? Was soll ich meiner Katze füttern?

Zum Thema Katzenfutter gibt es mehr Meinungen, Erfahrungen und Spezialisten als Menschen auf diesem Planeten. Oft lese ich, wie in diversen Katzenforen ge- und verurteilt wird, wenn man nicht das teure getreidefreie Premiumfutter füttert, das ja nachweislich aus glücklich gestorbenen Nutztieren erzeugt wurde und keinerlei Zusatzstoffe enthält, die die liebe Katz‘ niemals in freier Natur zu sich nehmen würde. Einige sind sogar der Meinung, dass es besser wäre, wenn man seiner Katze bloß noch echte Mäuse in den Napf legt oder gleich barft. Ich lese solche Beiträge immer mit einem Schmunzeln auf den Lippen und bin der Meinung, dass jeder seinen Weg beim Füttern finden muss. Zu Zeiten unserer Großeltern gab es auch kein glutenfreies Premiumfutter für Katzen, sondern vielleicht mal eine Packung Schnucki von Aldi, ein paar Scheiben Wurst und ein Schälchen Milch. Und dennoch sind die Katzen ohne Probleme steinalt geworden. Das heißt natürlich nicht, dass ich „Tischabfälle“ gutheiße! Jeder soll für sich entscheiden, ob er Trockenfutter und/oder Nassfutter kauft und auch über Marke sowie Qualität sollte man selbst entscheiden können.

Bei unseren Katzen haben wir uns für eine Mischfütterung mit reduzierter Trockenfutter Zugabe entschieden. Das heißt, wir füttern hauptsächlich Feuchtfutter, welches jedoch durch Trockenfutter ergänzt wird. Wenn wir das nicht machen würden, dann würde unser „Spaddelchen“ wohl verhungern. ;) Da sie jedoch einen recht sensiblen Verdauungstrakt hat, verzichten wir beim Futter generell auf Getreide.

katzen-trockenfuetter-fuettern-mera-wahre-liebe-landlust

Wahre Liebe Landlust – Katzenfutter trocken und getreidefrei

Die Katzenfuttermarke „Wahre Liebe“ vom Hersteller Mera, bietet jetzt eine neue Trockenfutter Serie namens „Landlust“ an. Bei diesen Produkten wird auf die Zugabe regionaler Produkte geachtet und man versucht sich am Vorbild der Natur zu orientieren. Dabei betont der Hersteller, dass Katzen Fleischfresser sind und verzichtet von daher auf die Zugabe von Getreide.

Getreide im Katzenfutter dient im übrigen nur dazu die Katze schneller zu sättigen. Gleichzeitig kann Getreide den pH-Wert des Urins verändern und ist in sehr vielen Fällen der Auslöser für Futtermittelunverträglichkeiten sowie Allergien. Man tut also ein gutes daran, auf diese Beigabe zu verzichten.

Vom Testportal für Heimtiernahrung „Futtertester.de“ wurde mir ein 1,5kg Sack Katzen Trockenfutter der genannten Marke zur Verfügung gestellt, dem ich mich in diesem Beitrag widme. Wir haben dieses Futter vorher noch nie gefüttert, ich gehe also komplett unvoreingenommen an diesen Katzenfutter Test. :)

mera-wahre-liebe-landlust-truthahn-trockenfutter-getreidefrei-testmera-wahre-liebe-landlust-reich-an-truthahn

Wahre Liebe Landlust mit Truthahn

Von den drei erhältlichen Sorten Truthahn, Ente und Forelle haben wir Truthahn erhalten. Die Wahre Liebe Landlust Trockenfutter Säcke gibt es als 400g Packung für 4,49 Euro sowie als 1,5kg Gebinde zu einem Preis von 13,99 Euro zu kaufen und soweit ich gesehen habe, sowohl stationär als auch online im Zoofachhandel erhältlich. Mit seiner getreidefreien Rezeptur reiht sich dieses Katzentrockenfutter gut in das aktuelle Angebot des getreidefreien Futters ein und ist dabei weder besonders günstig noch teuer. Das Futter ist für ausgewachsene Katzen ausgelegt und zeichnet sich durch den Einsatz regionaler Rohstoffe und einen hohen Anteil tierischer Zutaten von 65% aus.

Angaben laut Hersteller:

– schonend dampfgegart
– zu 100 % in Deutschland hergestellt
– Produktion nach Lebensmittelstandard
– Produktion mit Grünstrom – CO2 neutral
– Ohne Farb- und Konservierungsstoffe

Analytische Bestandteile
Protein 32,0%, Fettgehalt 18,0%, Rohfaser 5,0%, Rohasche 7,5%, Calcium 1,2%, Phosphor 0,95%, Natrium 5,0%, Magnesium 0,10%.

Zusammensetzung
Hühnerfrischfleisch (25%), Kartoffelflocken, Truthahnprotein (14%, getrocknet), Geflügelprotein (14%, getrocknet), Geflügelfett (5,5%), Lignocellulose, Rübentrockenschnitzel, Geflügelprotein (3%, hydrolysiert), Ei (2%, getrocknet), Kartoffelprotein, Bierhefe (getrocknet), Lachsöl (0,5%), Natriumchlorid, Sonnenblumenöl, Kräutermiscnung (0,2%, getrocknet: Petersilie, Sellerieblätter, Liebstockblätter, Anis, Rosmarin, Coriander), Flohsamenschalen, Chicoree-Inulin, Karotten (getrocknet), Kürbis (getrocknet), Apfel (getrocknet), Borretschöl.

Zusatzstoffe pro kg
Vitamin A (3a732a) 16.000 IE, Vitamin D (als Vitamin D3) 1.600 IE, Vitamin E (all rac-alpha-Tocopherylacetat) 300 mg, Biotin (D(+)-Biotin) 400 mcg, Taurin 2.000 mg, Kupfer (als Kupfer-(II)-Sulfat, Pentahydrat) 15,0 mg, Zink (als Zink-Sulfat, Monohydrat) 120 mg, Zink (als Glycin-Zinkchelat, Hydrat) 60mg, Eisen (als Eisen-(II)-Sulfat, Monohydrat) 250 mg, Mangan (als Mangan-(II)-Sulfat, Monohydrat) 35 mg, Jod (als Calciumjodat, wasserfrei) 2,8 mg, Selen (als Natrium-Selenit) 0,35 mg.

Frischfleisch im Trockenfutter

Ich bin eindeutig kein Spezialist und möchte auch gar nicht die gesamte Inhaltsangabe aufdröseln! Aufgefallen sind mir jedoch die an erster Stelle stehenden 25% Hühnerfrischfleisch. Damit Frischfleisch in ein Trockenfutter eingebunden werden kann, muss man es…trocknen. Dazu wird dem Fleisch Wasser entzogen und somit Trockenfleisch erzeugt. Man kann bei diesem Vorgang ungefähr davon ausgehen, dass von 25% Frischfleisch vielleicht noch 5% – 6% Trockenfleisch übrig bleiben. Eine radikale Reduktion und insgesamt nicht mehr stimmig mit den insgesamt angegebenen 65% Anteil an tierischen Inhaltsstoffen.
An zweiter Stelle der Zusammensetzung sind Kartoffelflocken zu finden. Um den Ballaststoffanteil zu decken befinden sich jene wohl recht weit vorn. Auch beim Barfen werden gern gekochte Kartoffeln verwendet, sie sind gut verdaulich (weitaus besser als Reis und Getreide) und werden auch oft im Diätfutter verwendet.
Danach folgen Auflistungen diverser Protein-Anteile von Truthahn und allgemeinem Geflügel. Bei tierischen Protein gibt es jedoch hochwertige und minderwertige Proteine. Der Hersteller befindet sich nicht in der Deklarationspflicht, was er da verarbeitet und so klingt Protein ja erstmal nach Fleisch. Oftmals wird jedoch mit Schlachtabfällen gearbeitet, das umfasst Schnäbel, Füße, Federn, Köpfe, Innereien und mehr. Was verarbeitet wird, weiß nur der Hersteller, darum enthalte ich mich an dieser Stelle mit einer Meinung.

Kopfzerbrechen: 65% tierische Zutaten

Ich kann dem Hersteller leider nicht bei der Produktion über die Schulter schauen. Was mir deshalb ein bisschen den Kopf zerbricht, ist die Angabe „65% tierische Zutaten“. Zum einen ist diese Aussage ehrlicher als manch andere von Mitbewerbern, die durch geschickte Platzierung von Worten den Endkunden verwirren. Allerdings suggeriert diese Angabe schnell, dass da 65% Fleisch in dem Futter ist, was jedoch nicht der Fall ist! Auch Schlachtnebenerzeugnisse wie oben genannte Innereien, Schnäbel, Federn, Füße, Blut und sogar Fäkalien sind tierischen Ursprungs und werden sehr oft mitverarbeitet. Von Fleisch sind diese Dinge weit entfernt.
Der Hersteller Mera wirbt jedoch damit, dass der Produktionsprozess nach Lebensmittelstandard erfolgt und ausschließlich hochwertige und natürliche Inhaltsstoffe sowie Fleisch von gesunden Tieren verarbeitet werden. In diesem Sinne muss man dieser Aussage vertrauen und das Beste hoffen. Für sich selbst, sein Tier und sein Gewissen. Da Mera sich weiterhin sozial engagiert und Nachhaltigkeit lebt, denke ich aber, dass wir es auch beim Futter für Hund und Katze qualitativ schon mit einem gehobenen Standard zu tun haben.

mera-wahre-liebe-landlust-truthahn-getreidefrei-trockenfutter-fuer-katzen

Kritik und Lob zugleich – doch was sagen unsere Katzen?

Egal wie man selbst zu einem Katzenfutter steht, die größten Kritiker sind die Katzen selbst. Die unterscheiden nicht zwischen getreide- oder glutenfrei, zwischen extra angereichert oder ohne Zusätze von. Die Akzeptanz basiert da eher auf Geruch und Geschmack. Unsere Erfahrungen mit dem Landlust Trockenfutter waren von Katzenseite aus durchaus positiv. Alle Katzen haben sich auf das Futter gestürzt, es wirklich gern gefressen und auch vertragen. Kein „öck öck öck“ auf dem Teppich oder den neuen Schuhen und auch keine Auffälligkeiten in Sachen Stuhlgang. Das Futter riecht aromatisch, die Kroketten sind leicht ölig, rund, flach und groß genug, um die Katze auch zum kauen zu verleiten. Das verhindert eventuellen Schlingen und ist dem Futter positiv anzurechnen.

futtertest-merawahre-liebe-landlustkatzen-trockenfutter-test-wahre-liebe-landlust-truthahn-erfahrungen

Würde ich Wahre Liebe Landlust Trockenfutter empfehlen?

Sobald man damit beginnt eine Katzenfuttersorte nach Inhaltsstoffen aufzuspalten, klingt das Ergebnis oftmals irgendwie negativ. Denn: Es könnte besser sein! Die Kehrseite der Medaille besagt jedoch, dass es auch schlechter sein kann und zwar wesentlich schlechter. Qualitativ haben wir es mit einem guten/gehobenen Mittelklassefutter zu tun, das zudem getreidefrei ist. Es hebt sich somit deutlich von den Supermarkt Futtermitteln und auch einigen (besseren) Zoofachhandel Eigenmarken ab. Es gibt qualitativ natürlich noch viel Platz nach oben, wo dann nicht einfach nur „Protein“ verarbeitet wird, sondern getrocknetes Fleisch, das auch als solches deklariert ist. Dies würde sich allerdings auch dementsprechend im Preis niederschlagen, aber ich glaube, dass Mera mit diesem Produkt einfach eine andere Zielgruppe ansprechen möchte als die „High Premium Qualität Käufer“. Wahre Liebe Landlust richtet sich an alle, die eine verdauungssensible Katze daheim haben. Die bereit sind, für etwas gehobenere Qualität auch mehr Geld auszugeben und die Wert auf einen höheren Fleischanteil legen. Eben für diejenigen, für die Getreide an erster Stelle der Inhaltsstoffe ein No-Go ist. Und das ist gut und richtig so. Das Futter ist vielleicht nicht perfekt, aber für sein Preis-Leistungsverhältnis von guter Qualität.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.