«

»

Okt 18 2012

[Produkttest] Die Erinnerung festhalten – in einem CEWE Fotobuch

Huhu meine Lieben,

schiesst ihr auch so gerne Fotos – sei es mit dem Smartphone, mit einer Digicam oder sogar einer professionellen Kamera? Ich mache unheimlich gerne Fotos auch wenn meine Talente sicherlich eher woanders liegen. Dennoch möchte ich gewisse Ereignisse im Leben auf Bildern festhalten, damit ich mich immer wieder daran erfreuen und erinnern kann. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich noch nie – wirklich nie – ein Fotobuch gestaltet habe! Ich habe Online-Fotobücher, Speicherkarten und USB-Sticks voller Bilder, doch bisher hat kein Bild von mir je ein Fotobuch zu Gesicht bekommen.

Durch das JACOBS Event bot sich mir aber nun die Gelegenheit dieses Vorhaben umzusetzen und ich habe mir mein allererstes CEWE Fotobuch erstellt. Auch wenn es sich hierbei um absolutes Neuland für mich handelte, fand ich mich ziemlich schnell zurecht. Über die CEWE Homepage habe ich mir das Programm zum Erstellen heruntergeladen und konnte direkt loslegen. Die Software bietet einem alles, was man benötigt. Die Auswahl zwischen unterschiedlichen Fotobüchern, von klein bis groß, quadratisch oder Panorama-Ansicht, auf Hochglanzpapier oder matt – für jeden Geschmack und jeden Anlass bzw. Geldbeutel ist das entsprechende Wunschprodukt zu finden.

Ich entschied mich für ein großes Buch in A4. Alles ist sehr übersichtlich angeordnet und das Programm enthält auch einen „Newbie-Guide“ für Leute wie mich, die sich noch nie damit auseinandergesetzt haben. Sogar per Video kann man angeleitet werden, sofern man dies wünscht.

CEWE Fotobuch Assistent

Mit dem Assistenten fiel es mir wirklich leicht mein erstes Fotobuch zu erstellen. Ich habe mir einfach meinen Foto-Ordner geschnappt und den kompletten Inhalt in die Software per Drag and Drop eingefügt (mit der Maus anklicken und dann rüberziehen). Die Fotos kann man dann nochmal kontrollieren und per Mausklick entscheiden, welche man im Fotobuch haben möchte und welche nicht. Man kann sogar Fotos favorisieren, diese sind dann mit einem Häkchen in einem grünen Kasten hervorgehoben.

CEWE Software Fotoauswahl

Hat man sich für alle Bilder entschieden, so kann man dann festlegen wie viele Seiten das Buch haben soll und wie viele Fotos man auf den Buchseiten angezeigt haben möchte. Auch hier bietet die CEWE Software einen Anhaltspunkt, was und wie viel sich am besten darstellen lässt. Weiter unten gibt es auch die Möglichkeit die Fotos anordnen zu lassen, wiederum ganz einfach per Mausklick.

CEWE Fotobuch Assistent

Weiter geht es dann mit dem Gestaltungsstil des Buches. Da ihr ja kein klassisches Fotobuch habt, in welches ihr eure Fotos einklebt, könnt ihr ganz individuell euren Hintergrund wählen. Hierfür gibt es bereits eine große voreingestellte Auswahl an Themen aus denen ihr auswählen könnt, wie z.B. Familie, Reise, Freizeit usw. Wenn ihr wollt, könnt ihr sogar euren eigenen Hintergrund erstellen! Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Ich habe mich allerdings für einen vorgebenen Stil entschieden und „Italien“ genommen.

CEWE Stil-Gestaltung

Dann geht es auch direkt weiter, denn ihr könnt auch entscheiden aus welchem Material euer Einband sein soll. Hier stehen Hardcover, Softcover, Leinen und Heft zur Auswahl. Außerdem könnt ihr eurem Fotobuch direkt einen Titel geben wie z.B. „Meine Urlaubsbilder“ oder so etwas.

Einband- und Titelwahl eures CEWE Fotobuchs

Auf der rechten Seite werdet ihr immer auf dem Laufenden gehalten, was euer Fotobuch mit den aktuellen Einstellungen kosten wird. Das kleinste Buch beginnt übrigens bei 7,95 Euro und nach oben hin sind dem beinahe keine Grenzen gesetzt; je nachdem wie viele Seiten, Fotos, Fotopapier, Einband etc ihr einsetzen möchtet.

Vorschau eures CEWE Fotobuchs

Klickt ihr nun auf „weiter“ bekommt ihr einen Vorschlag, wie euer Fotobuch aussehen kann. Hierbei werden eure Bilder automatisch mehr oder weniger passend zusammen auf den Seiten verteilt und angeordnet. Dort angelangt, könnt ihr nochmal die Anordnung verändern, die Bilder verkleinern, vergrößern, löschen oder austauschen. Die Möglichkeiten sind hierbei beinahe unbegrenzt und ihr könnt ganz nach euren Vorlieben die Bilder zurechtziehen. Per Mausklick bekommt ihr auch hier wieder direkten Zugriff auf das gewünschte Foto und schon könnt ihr mit den Änderungen beginnen. Sobald ihr alle Änderungen abgeschlossen habt, klickt ihr einfach auf „Bestellen“ und werdet auf die Zahlungsseite weitergeleitet. Hierfür wird natürlich eine aktive Internetverbindung benötigt!

CEWE Bestellformular

Für euer Fotobuch gibt es jede Menge Händler, bei denen ihr das Buch abholen könnt – so spart ihr auch die Versandkosten übrigens. Als Handelspartner stehen u.a. dm, Müller, OTTO, toom und viele weitere zur Verfügung.

Ich habe mein CEWE Buch an meinen Lieblings-dm-Markt schicken lassen. Dadurch entfielen auch die Versandkosten in Höhe von 3,95 Euro. :smile:

Die Bearbeitung ging wirklich flott, denn bereits nach 3 Tagen konnte ich losgehen um mein Büchlein abzuholen. Natürlich war ich auch ganz gespannt, wie es denn sein würde. Gut verpackt in einem roten CEWE-Umschlag in der Fotoecke fand ich mein Wunschbuch vor und zahlte es ganz normal an der Kasse.

Beim Auspacken fiel mir auf, dass das Buch zum Schutz in Folie eingeschweisst und mit einem Karton vor Knicken und sonstigen Blessuren geschützt wurde. Das fand ich sehr positiv, so wird man zumindest vor bösen Überraschungen bewahrt.

Mein fertiges CEWE Fotobuch

Mein CEWE Fotobuch

Mein Fotobuch mit Softcover-Einband ist, dafür dass es mein erstes ist, eigentlich ganz gut gelungen. Durch den Software-Assistenten fiel es mir leicht ein Buch zu gestalten und auch Änderungen konnte ich problemlos vornehmen. Der Einband ist in Hochglanz, da muss man wegen Fingerabdrücken etwas aufpassen, aber sonst macht es er einen sehr guten Eindruck. Auch die Seiten sind sehr gut eingearbeitet und der Buchrücken wirkt stabil und belastbar.

Mein erstes CEWE Fotobuch:-)

Auch die einzelnen Seiten können qualitativ überzeugen, denn das Papier ist schön fest und griffig. Alles in allem bin ich richtig glücklich mit meinem ersten Fotobuch…warum habe ich sowas nicht schon vorher mal erstellt? Natürlich gibt es noch viele Feinheiten zu verändern, aber bekanntlicherweise macht Übung ja den Meister. :smile:

Mein erstes Fotobüchlein

 

Mein Gesamteindruck der CEWE Fotobücher:

 

Ich bin doch erstaunt wie einfach und schnell sich so ein Büchlein mit der zugehörigen Software erstellen lässt. Durch den Assistenten des Programms, kann sogar ein Einsteiger wie ich im Handumdrehen ein tolles Fotobuch zaubern. Die Qualität finde ich ebenfalls absolut überzeugend. Das Softcover-Buch ist stabil, robust und qualitativ hochwertig. Auch die eingearbeiteten Fotos kommen schön zur Geltung. Ich werde von daher sicherlich noch sehr viele Bücher erstellen und dabei unterschiedliche Arten und Größen ausprobieren. Auch preislich gesehen bin ich von den Produkten angetan und empfinde das Preis-Leistungsverhältnis als sehr gut. Schlussendlich kann ich die CEWE Fotobücher wirklich jedem ans Herz legen. Auch als individuelles Geschenk machen sich die Bücher sicherlich richtig gut.

 

Stellt ihr eure Fotobücher auch online zusammen oder habt ihr noch die klassische Variante, in die man seine Bilder einklebt? Nutzt ihr den Dienst von CEWE und wie sind eure Erfahrungen? Ich freue mich auf eure Meinungen dazu! *wiwi*

 

Ähnliche Beiträge:

3 Kommentare

  1. Anika

    Ich gestalte auch viele Fotobücher. Bei meinem kleinen Sohn habe ich mir vorgenommen, für jeden Lebensmonat eins zu machen.

    1. DieTestfamilie

      pro Monat? da hast du aber viel zu tun ;) Meine beiden haben eins pro Jahr, und nicht mal da komme ich hinterher ;) Ich liebe Fotobücher aber auch :)

  2. gafi1

    Schön geworden! ich erstelle auch gerade eines und bin schon auf das Ergebnis gespannt ;). lg Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.