«

»

Jul 31 2013

[Produkttest] Ich bin emsa Frische-Forscher! (Teil 7)

So ihr Lieben,

wie schon angekündigt, endet heute offiziell die Mission Frische von emsa. Ich habe vieles probiert und euch einiges davon gezeigt bzw. vorgestellt. Ich hoffe, dass euch die Beiträge dazu gefallen haben und möchte das Ganze mit einem Abschlussposting beenden.

Hierfür habe ich die letzten Wochen ein kleines, einfaches Experiment durchgeführt. Einerseits um euch die Frische zu vermitteln, die durch die emsa Dosen ermöglicht wird, andererseits wollte ich selbst erfahren um wie viel länger ich Produkte mit den Dosen frischhalten kann.

Die Hauptdarsteller meines Frische-Experiments sind eine Orange und eine emsa CLIP & CLOSE Frischhaltedose. Die Gesamtdauer des Versuchs beträgt 3 Wochen und ich habe dafür die Orange in 2 Hälften geschnitten. Die eine Hälfte habe ich in der emsa Dose verstaut und die andere einfach so danebengelegt und beides in den Kühlschrank verfrachtet. Ganz unbekannt dürfte das einigen ja nicht sein. Man hat noch einen halben Apfel, eine halbe Birne oder eben eine halbe Orange und die rutscht ausversehen in den hinteren und dunkelsten Bereich des Kühlschranks und gilt wochenlang als verschollen und vergessen.

Und wenn man das geliebte Obststück dann endlich findet (meist aufgrund des komischen Geruches, der sich im Kühlschrank breit macht), dann hat sie meist einen weiß-grauen Pelzmantel an (ist ja auch schliesslich ganz schön kalt!) und sieht nicht mehr ganz so appetitlich aus. Genau hier setzt mein 3wöchiges Experiment auch an, wenn auch gänzlich ohne Schimmel und seine Freunde!

Die beiden Hauptakteure des Frische-Experiments ;-)

Die beiden Hauptakteure des Frische-Experiments;-)

Eine Hälfte ungeschützt - die andere gut verpackt...

Eine Hälfte ungeschützt – die andere gut verpackt…

Die Hauptakteure sind eine aufgeschnittene Orange und eine emsa CLIP & CLOSE Frischhaltedose. Eine Hälfte kommt in den Genuss in der Dose ihr Lager aufschlagen zu dürfen, die andere muss ungeschützt im Kühlschrank frieren.

Mission Frische mit Christian Rach

Mission Frische mit Christian Rach

Nun machen wir einen Zeitsprung unter den wachsamen Augen von Christian Rach, der über meine Lebensmittel im Kühlschrank wacht. 3 Wochen später öffnet sich die Kühlschranktür erneut und heraus kommen 2 Orangenhälften, die unterschiedlicher nicht sein könnten. ;-)

Da hängt eines an Kondenswasser am Deckel ;-)

Da hängt eines an Kondenswasser am Deckel;-)

links: Die Orangenhälfte aus der Dose - rechts: die offen gelagerte Orangenhälfte

links: Die Orangenhälfte aus der Dose – rechts: die offen gelagerte Orangenhälfte

Wie ihr sehen könnt, gibt es doch deutliche Unterschiede zwischen den beiden Orangenhälften. Die linke Hälfte aus der emsa CLIP & CLOSE Dose musste allerdings wesentlich weniger „leiden“, duftet noch sehr orangig und ist deutlich langsamer getrocknet als die rechte Hälfte. Jene hatte scheinbar kein wirklich schönes Dasein durchlebt, denn sie ist sichtlich eingetrocknet, sehr faserig geworden und hat einiges an Volumen einbüßen müssen.

Beide Hälften bildeten einst ein und dieselbe Orange ;-)

Beide Hälften bildeten einst ein und dieselbe Orange;-)

In der Gegenüberstellung auf dem obigen Foto kann man den Unterschied sehr schön sehen. Die offen gelagerte Orangenhälfte ist deutlich kleiner geworden und hat viel mehr Flüssigkeit verloren, als die andere.

Doch letztendlich ereilt beide nach diesem 3wöchigen Test das selbe Schicksal: In dünne Scheiben geschnitten und zum Teil geviertelt werden beide getrocknet und als Weihnachtsdeko enden. Kein rühmliches Ende, aber hier wird nichts weggeworfen. :)

So, das war der Abschluss meiner emsa Frische-Forscher Berichte. Ich hoffe, dass ihr einen kleinen Einblick in die emsa Welt erhaschen konntet und möchte mich in diesem Sinne auch nochmal herzlich beim gesamten emsa-Team für das bereitgestellte Produktset bedanken! Für mich war die Mission Frische eine tolle Erfahrung und auch Bereicherung! Ich bin mir aber sicher, dass die eine oder andere Dose nochmal in dem einem oder anderen Beitrag auftauchen wird, wenn auch nicht mehr als Hauptakteur! Danke für eine spannende und aufschlussreiche Zeit! *wiwi*
Nisi-Signatur2

 

 

 

Ähnliche Beiträge:

9 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Testgitte70

    Huhu,
    super Test mit den Orangen. Mich wundert allerdings, dass beide nach geschlagenen 3 Wochen wirklich noch verhältnismäßig gut aussehen. Dieser Vergleich ist echt klasse, haste fein gemacht :D
    LG

    1. Denise

      Haha, danke, hab mir Mühe gegeben. :D Ja, irgendwie hatte ich aber auch erwartet, dass die beiden nach der Zeit irgendwie…anders aussehen würden. Aber scheinbar haben sie sich ganz gut geschlagen.

      LG

  2. Gabi Fischer

    Die sehen wirklich noch gut aus, für das, dass sie schon 3 Wochen alt sind. Besonders die aus der Dose. Ich finde die Dosen von Emsa echt super! lg Gabi ;)

    1. Denise

      Ich mag meine Döschen auch nicht mehr missen. :)

      LG

  3. MestraYllana

    Verrückt… ich hätte meine Hand verwettet, dass zumindest die offene Hälfte schimmelig geworden wäre! =) Aber man sieht sehr schön den Unterschied, nicht nur daran, dass die offene Hälfte der Orange deutlich geschrumpft und eingetrocknet ist!

    Und: toll, dass du sie jetzt nicht wegschmeißt, sondern zu Deko weiterverarbeitest… ich wette mit dir, dass 99% aller Anderen die zwei Orangenhälften nach dem Experiment weggeschmissen hätten! =P

    1. Denise

      Hihi, ja ich hatte auch mit Pelz & Co. gerechnet, aber Pustekuchen. :)

      Aber Deko brauch ich immer und fertige kaufen ist immer so teuer oder man findet einfach nicht das richtige. Weihnachten kommt zudem immer so plötzlich! Wir haben ja schon August, demnächst geht das Weihnachtsgeschäft wieder los, da will ich vorbereitet sein. *ggg* Toll, nun hab ich Lust auf Dominosteine… :-D

      LG

  4. Romy

    Super Experiment! Also auf den Test bin ich wirklich sehr neidisch, wäre gerne selbst dabei gewesen und hätte ein wenig frischen Schwung in die Küchenschränke gebracht. Ich gönne es jedem natürlich dennoch. Wahnsinn, dass die Orange so lange frisch blieb.

    LG Romy

    1. Denise

      Der Test war wirklich absolut genial. Vor allem entwickelt man doch ein ganz anderes Bewußtsein für Lebensmittel und deren Lagerung, besonders wenn man vorher (so wie ich halt) nie Frischhalte- bzw. Vorratsdosen benutzt hat. :)

      LG

  5. Filine

    Ein schönes Experiment und wie man deutlich sieht, hat Emsa gesiegt! ich mag die Frischdosen von Emsa auch sehr, hab allerdings nicht soviele davon. Aber so eine mit Clipverschluss hab ich auch und finde die echt prima! Die lässt sich auch super leicht öffnen und schließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.