«

»

Mai 14 2012

[Produkttest] Sauberes Gesicht – mit bebe quick & clean Peeling & Waschgel

Hallo meine Hübschen,

ich habe die Ehre wieder ein Pflegeprodukt kennenzulernen. Diesmal erhielt ich von bebe ein Produkt aus der neuen „quick & clean“ Serie, nämlich das 2in1 Peeling & Waschgel für Mischhaut und unreine Haut.

Peelings und Waschgels gehören bei mir zur Pflegeroutine dazu. Ich bin mit einer zu Unreinheiten neigenden Mischhaut verflucht worden und muss täglich alles tun um nicht wie ein fleckiger und öliger Streuselkuchen auszusehen… :blink:

Das heißt, hier wird regelmäßig gecremt, getupft und hier & da noch rumgezuppelt. Waschlotion, Peeling, Reinigungstücher, Gesichtswasser und was weiß ich nicht alles findet man in meinem Badezimmer. Im Prinzip könnte ich wohl selber eine kleine Drogerie für Problemhaut-Produkte eröffnen mit dem ganzen Zeug, aber nun kommt bebe daher und möchte diesen großen Haufen zumindest teilweise mit 2in1 Produkten reduzieren.

bebe "quick & clean" peeling & waschgel

bebe „quick & clean“ peeling & waschgel

Die Marke gibt es bereits seit mehr als 50 Jahren und ist speziell auf die Bedürfnisse von junger Haut abgestimmt. bebe Young Care bietet viele Produkte für Gesicht und Körper und ist als Pflegemarke für junge Mädchen bekannt geworden. Bestimmt kennt beinahe jeder den blauen Schriftzug auf den rosafarbenen Produkten, auch ich mache da keine Ausnahme. Allerdings muss ich gestehen, dass mich die Pflegeserien bisher nie wirklich überzeugt haben bis auf ein oder zwei Ausnahmen. Umso mehr war ich dadurch gespannt, wie sich das quick & clean Pflegeprodukt bei mir schlagen würde.

 

Anwendung laut Hersteller:
Die Benutzung des 2in1 Waschgels ist denkbar einfach. Man verteilt eine kleine Menge auf dem Gesicht, schäumt alles schön auf und wäscht es nach dem Einmassieren in die Gesichtshaut einfach wieder ab. Dadurch werden abgestorbene Hautschüppchen sanft entfernt und die Haut wird dank enthaltener Mikropartikel wieder sanft und geschmeidig.

 

Mein Eindruck des „quick & clean peeling & waschgels“:
Die grundsätzliche Idee von bebe Young Care ist toll, aber die Umsetzung ist total mißlungen. Ich erzähle euch auch gerne warum:

bebe peeling & waschgel

bebe Peeling & Waschgel

Die Konsistenz des Produkts ist wirklich sehr dünn bzw. gelartig und erinnert mich ein wenig an das Fenistil Wundgel, welches ich vor einiger Zeit mal zum testen bekommen habe. Es ist stark parfümiert und riecht eben typisch nach bebe. Von dieser Marke riecht ja beinahe alles gleich, bis auf sehr wenige Ausnahmen. Das finde ich persönlich nicht schlimm, denn ich mag den Duft sehr gern und deshalb bekommt es einen kleinen Pluspunkt von mir. Peelingkörner suchte in in diesem Produkt vergeblich, scheinbar sind die so neuartig und winzig, dass man sie mit dem bloßen Auge nichtmal erkennen kann…Scherz…da ist nichts drin!

Ein Peeling muss in meinen Augen auch die entsprechenden Partikel besitzen, aber das bebe quick & clean besitzt eben jene einfach nicht. Ich habe die Tube geschüttelt, mehrfach etwas von dem Waschgel entnommen, aber konnte auch nach mehrmaliger Anwendung nichts finden.

Bei der Anwendung auf meinem Gesicht konnte ich vereinzelnd ein ganz ganz sanftes Reiben spüren. Wahrscheinlich handelt es sich hierbei um die ominösen Mikropartikel, die die Haut sanft und geschmeidig machen sollen. Auch diese Eigenschaft hat letztendlich nicht überzeugen können, denn meine Haut fühlte sich am Ende nicht anders als vorher an; Einen Glättungseffekt konnte ich nicht feststellen.

Kommen wir nun zum lustigen Teil. Man soll das Gel ja im Gesicht aufschäumen, nur habe ich absolut nicht herausfinden können, wie man das bitte anstellen soll. Das Zeug schäumt nichtmal ansatzweise oder meine Vorstellung von Schaum ist deutlich anders, als die von bebe! Schaum ist für mich fluffig, leicht, irgendwie blubberig und fühlt sich zumeist schön auf der Haut an. Für bebe scheint Schaum gelig-schmierig, seifig und von schleimiger Konsistenz zu sein? Denn viel mehr lässt sich da nicht erzeugen als eine dünne schmierige seifenartige Schicht. Wenn man allerdings kreisende Bewegungen mit 180km/h erreichen kann, dann ist es ganz eventuell möglich, neben einer leicht angekokelten Haut auch ein wenig Schaum zu erzeugen!!! Man man, liebes bebe-Team, was habt ihr euch bei diesem Produkt nur gedacht?! Zur Veranschaulichung der tollen nicht vorhandenen schäumenden Wirkung habe ich euch das mal bildlich festgehalten. Keine Sorge, diesmal werdet ihr von Geisterbahn-Fotos verschont..Bad Hair Day und so. *grinst* Wer den Schaum findet, gewinnt einen virtuellen Schokokeks!

bebe quick & clean peeling & waschgel Schäumverhalten

bebe quick & clean peeling & waschgel Schäumverhalten

Ich habe auf meinem Handrücken rumgerubbelt wie eine Blöde, doch mehr als diese schmierige Seifensoße da wirds einfach nicht. Ein einziges Mal ist das Waschgel ein wenig weißer geworden und hatte ein bißchen Ähnlichkeit mit Kernseife, die mit einem Hauch Wasser in Berührung kommt, aber selbst diese dünne weiße und cremige Schicht ist innerhalb von 2-3 Sekunden wieder in sich zusammengefallen und wurde wieder zu dem durchsichtigen Schleim, den ihr auf dem Bild seht. So schnell konnte ich nichtmal ein Foto machen…

Mein Fazit:
Das bebe Young Care quick & clean peeling & waschgel verspricht viel und hält wenig. Peelingpartikel sind nicht enthalten, womit eine gründliche Reinigung und eine sanfte Entfernung von Hautschüppchen schonmal wegfällt. Es sind eventuell einige Mikropartikelchen enthalten, die die Haut geschmeidiger machen sollen, aber spürbar ist dieser Effekt ebenfalls nicht. Außerdem soll das Produkt schäumen! Ich frage mich nur in welchem Universum das wohl so ist oder wie bebe Schaum definiert. Meiner Ansicht nach sieht sowas deutlich anders aus, daher fällt das Produkt auch in diesem Punkt durch. Nach der Reinigung hat sich mein Gesicht extrem gespannt angefühlt und das blieb auch eine ganze Weile so. Ich habe schon wirklich eine ziemlich ölige T-Zone und selbst die war trockener als eine Wüste und ich hatte das Gefühl, dass sich da schon Risse drin bilden und mir die Gesichtshaut vom Schädel blättert. (Sorry für eventuelles Kopfkino!)

Das einzig Positive ist der Duft, aber ansonsten kann man mit diesem Peeling- und Waschgel keinen Blumentopf gewinnen. Tut mir leid, aber ich kann dieses Produkt nicht weiterempfehlen. Bei einem 5 Punktesystem würde es gerade mal einen halben Punkt erhalten und das einzig und allein für den Duft. Das Produktversprechen wird nicht eingehalten und die Haut wird massiv ausgetrocknet. Das war leider nix bebe…

 

Und Mädels, wie schauts bei euch aus? Benutzt ihr bebe Produkte und falls ja, wie zufrieden seid ihr? Ich bin gespannt was ihr dazu sagt und freue mich auf eure Kommis! *wiwi*

Ähnliche Beiträge:

3 Kommentare

  1. VeroniqueistnichtmeinName

    Also, wenn man schon so über ein Produkt berichtet, sollte man sich doch vorher informieren oder etwas weiterbilden.
    Ein Peeling muss nicht mechanisch (durch Peelingkörner), sondern kann auch chemisch (zB. Fruchtsäure) erfolgen, demnach kannst du lange nach Peelingkörner suchen- die sind meist sowieso nur zur Veranschauligung drin und erzeugen nicht alle den Effekt.
    Außerdem sollte man sich sowieso recht sanft und recht selten das Gesicht peelen… :ninja:

    1. Denise

      Hallo!
      Jeder hat seine eigene Einstellung zu einem Produkt und so habe ich meine Erfahrungen hierbei gesammelt. Ich habe mit den Jahren bisher einige Peelings „mitgemacht“ und dabei hatten so ziemlich alle einen „mechanischen“ Anteil. Auch habe ich in meinem Bericht geschrieben, dass kein Peelingeffekt auftritt. Das ist nunmal so, ob mit Fruchtsäure oder Peelingkörnern spielt da dann schon keine Rolle mehr. Das Produkt verspricht die Entfernung von Hautschüppchen und eben dies konnte ich nicht feststellen. Dass keine Peelingkörner enthalten sind, so wie bei gängigen anderen gleichwertigen Produkten ist nur ein weiterer Punkt auf der Liste. Etwas, was einem eben direkt ins Auge sticht, weil man es ja auch irgendwie erwartet und deshalb habe ich es auch entsprechend angesprochen und hervorgehoben.

      Das Ganze heißt aber auch Erfahrungsbericht und stellt keine Doktorarbeit dar oder einen Hersteller- bzw. Kosmetikbericht, in dem alles aufgegliedert wird.

      Das Ende vom Lied ist und bleibt, dass das Produkt nicht ausreichend reinigt, nicht schäumt, die Haut nicht glättet und sie zudem noch austrocknet. Aber fürs nächste Peeling weiß ich dank dir nun Bescheid und spreche explizit auf Fruchtsäuren an. Man lernt nie aus.

      Danke für deine Kritik.

  2. Mia

    Habe auch grade ein Bericht darüber gepostet.
    Kann dir nur zustimmen. Meine Haut hatte richtig trockene Stellen und hat sich dort teilweise auch richtig abgeblättert – vor allem hielt das auch noch lange.

    Echt ein Flop.

    Liebe Grüße :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.