«

»

Dez 26 2012

[Produkttest] Schwartau Fruchtsirup – Fruchtschorle selbstgemacht

In letzter Zeit war es recht still auf meinem Blog, aber die Weihnachtszeit hatte mich voll in ihrem Griff. Das wird sich nun wieder ändern und gleich zu Beginn möchte ich euch etwas Leckeres vorstellen.

Die Schwartauer Werke, oder auch einfach nur Schwartau, kennt wahrscheinlich beinahe jeder. Vom Corny Müsliriegel, über Marmelade bis hin zum Kaffeesirup ist das Sortiment äußerst vielseitig.

Bereits seit 1899 steht Schwartau für leckere und gute Qualität. Als Lübeckerin kenne ich die Schwartauer Werke natürlich nur zu gut und wer mal in der Nähe ist, sollte tiiief einatmen, besonders in den frühen Morgenstunden. Es duftet einfach herrlich!

Im September wurde das Sortiment erweitert und seitdem gibt es auch Schwartau Fruchtsirup zu kaufen. Den Sirup gibt es in den vier Sorten Kirsche, Himbeere, Rhabarber und Holunderblüte.

Schwartau Fruchtsirup Sirup Schwartauer Werke

Schwartau Fruchtsirup: Himbeer, Holunderblüte, Rhabarber, Kirsch

Jede Flasche enthält 250ml Sirup und kostet 2,19 Euro UVP. Das Besondere ist der hohe Fruchtgehalt, denn die Sorten Himbeer, Rhabarber und Kirsch enthalten jeweils 50% Fruchtanteil und der Holunderblütensirup enthält 10% reinen Blütenextrakt.

Mit den neuen Sirup-Sorten lässt sich ein langweiliges Mineralwasser zu einer spritzig-fruchigen Schorle verwandeln und auch dem einen oder anderen Dessert kann man so das gewisse Etwas hinzufügen.

Je nach Geschmack kann man seine Schorle ganz individuell zubereiten und man kommt mit wirklich kleinen Mengen von dem Sirup aus um ein leckeres und fruchtiges Getränk zu zaubern.

Schwartau Fruchtsirup Sirup Wassersprudler Rhabarber

Schwartau Rhabarber Sirup

Ganz klassisch haben wir den Schwartau Fruchtsirup auch erstmal mit Mineralwasser probiert. Ich bin kein Fan von stillem Wasser, aber der Sirup kann mit stillem Wasser, Sprudel und sogar aus dem Wassersprudler genossen werden. Empfohlen wird ein Mischverhältnis von 6:1, also 6 Teile Wasser und 1 Teil Sirup. Mir ist diese Mischung schon etwas zu kräftig, daher reicht bei mir eine kleinere Menge Fruchtsirup völlig aus. Da die Sorten grundsätzlich schon sehr intensiv-fruchtig sind, hat man selbst dann noch sehr viel Fruchtgeschmack.

Schwartau Fruchtsirup Rhabarber Fruchtschorle

Schwartau Fruchtsirup „Rhabarber“

Bereits mit der kleinen Menge von 2cl lässt sich bei einem 0,3l Glas eine schöne fruchtige Schorle herstellen. Der Sirup ist wirklich sehr ergiebig, wenn man ihn auf diese Weise nutzt. Meine persönlichen Lieblingssorten sind Kirsche und Rhabarber.

Kennt ihr das typische „Wasser mit Fruchtgeschmack“ z.B. von hella etc? Das schmeckt meist sehr künstlich und wirkt schnell auch mal pelzig im Mund…Der Schwartau Fruchtsirup hingegen schmeckt „echt“ und einfach original nach Frucht, nicht nach künstlichen Aromen. Die Sorte „Rhabarber“ erinnert mich immer an den Kompott, den eine Freundin früher immer gekocht hat, soo lecker, und auch der Kirschsirup schmeckt süß nach dicken Knupperkirschen.

Recht speziell finde ich hingegen den Holunderblüten-Sirup, der lieblich-blumig ist. Mit ihm kann man aber mit wenig Aufwand einen sogenannten „Hugo“ herstellen. Jeder noch so trockene Sekt lässt sich mit einem Schuss Sirup aufpeppen und wieder geniessbar werden. Noch ein wenig Crushed Ice, Limette und Minze dazu und fertig ist der Hugo für Zuhause.

 

Schwartau Fruchtsirup Rhabarber

Kirsch Crumbles mit Sahne und Schwartau Fruchtsirup

Doch nicht nur Schorlen lassen sich mit den Schwartau Fruchtsirupen zaubern, sondern auch leckere Desserts und Süßspeisen. Man kann z.B. einen Milchreis oder Naturjoghurt mit einem Hauch Sirup verfeinern, was ich übrigens sehr empfehlen kann!

Ich hatte außerdem Lust zu backen und habe ganz einfache Kirsch Crumbles gemacht. Dazu habe ich noch Sahne geschlagen und mit Sirup beträufelt. Sieht nicht schön aus, aber ist sehr lecker. :)

Demnächst werde ich mal Cupcakes machen und den Sirup in die Sahnehauben einarbeiten. Schoko- oder Caramelcupcakes mit Kirschsahne-Häubchen klingt doch gut, oder?

Mein Gesamteindruck vom Schwartau Fruchtsirup:

Ich bin von den Sorten wirklich positiv überrascht. Alle vier schmecken richtig fruchtig, natürlich und nicht künstlich-pappig, wie manch anderes Produkt. Auch den Preis finde ich durchaus in Ordnung, da man wirklich mit wenig Sirup auskommt. Wenn man nach Mengenvorgabe geht, dann erhält man rund 1,8l pro Flasche Fruchtsirup. Bei meiner eigenen Dosierung bin ich allerdings schon bei 5 Litern und habe die Flasche gerade mal dreiviertel leer bekommen. Daher bin ich der Meinung, dass der Sirup je nach Geschmack sehr ergiebig sein kann, ohne dass man dabei Geschmacksabstriche machen muss.

Ich würde mir zum Sommer hin zusätzliche Sorten wie Pfirsich-Maracuja oder Erdbeere wünschen, vielleicht wird das Sortiment ja noch erweitert.  :)

Auf jeden Fall gefallen mir die neuen Produkte von Schwartau wirklich gut, denn sie peppen mein Sprudelwasser schön auf und sind lecker, fruchtig und einfach erfrischend!

Was mögt ihr denn lieber? Mineralwasser ohne alles oder doch eher „mit Geschmack“? Ich bin gespannt auf eure Meinungen! *wiwi*

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.