«

»

Nov 18 2013

Süß, scharf oder sahnig – das ist hier die Frage

Kleine Leckereien für Jung und Alt

Ein paar Bonbons aus unserer Süßigkeitenschale ;-)

Ein paar Bonbons aus unserer Süßigkeitenschale;-)

Meine Kindheit liegt ja nun bereits einige Jährchen zurück, dennoch gibt es Dinge im Leben, die man nicht vergißt. Gemeinsame Spiele mit der ersten besten Freundin, Fahrradausflüge, Urlaube mit Oma und Opa und dann noch die kleinen Dinge, die eigentlich so unscheinbar wirken. Das mag vielleicht einem Klischee ähneln, aber was habe ich mich als kleiner Drops früher gefreut, wenn mein Opa von der Arbeit kam und ich auf seinem Schoss noch eine Runde „Autofahren“ durfte. Natürlich im Schritttempo und nur in der Sackgasse mit Wendemöglichkeit. Er gab Gas und ich durfte mit seiner Hilfe lenken – mensch, das war ein Spaß für eine 5 oder 6jährige, das glaubt ihr mir nicht. Und wenn ich meine Sache „gut“ gemacht hatte, dann durfte ich mir aus dem Fach zwischen Fahrer- und Beifahrersitz einen oder auch zwei Bonbons nehmen. Sonstige Süßigkeiten gab es kaum, daher war ein Werther’s Echte oder ein Ricola Kräuterzucker Hustenbonbon schon ein richtiges Highlight für mich als kleines Mädchen. Zwischen diesen beiden Sorten lagen auch Em-eukal, die ich bis heute sehr gern mag. Aber nur die echten mit dem Fähnchen. ;) Nimm2 Bonbons gab es auch, aber meist nur in der kleinen Bonbonschale im Esszimmer und auch nur, wenn ich lieb gefragt habe. Diese Liebe zu Bonbons habe ich beibehalten und auch heute noch sind sie mein stets meine kleinen Begleiter in jeglichen Handtaschen und auch zuhause.

Meine Bonbon Vorlieben und wie es dazu kam

Ich habe 11 Jahre lang geraucht und wir Raucher entwickeln oftmals gewisse Marotten, die sie nicht ablegen wollen oder können. Die einen rauchen gerne beim Bier trinken, nach dem Essen, während sie Chips knabbern oder, so wie ich, beim Hustenbonbon lutschen. Hin und wieder durfte es auch mal ein Sahnebonbon wie Werther’s Echte oder fruchtige Dinge wie nimm 2 Bonbons sein, aber zum Großteil habe ich mich auf scharfe Hustenbonbons eingeschossen. Diese Vorliebe blieb auch, nachdem ich vor 3 Jahren das Rauchen aufgegeben habe. Die Bonbons blieben, doch die Kippen verschwanden von heute auf morgen, eine wirkliche Erleichterung und erst dann merkte ich auch, was ich alles verpasst habe. Geschmack und Geruch verändern sich so dermaßen, dass man ein ganz anderes Gefühl für Gerüche und vor allem Lebensmittel bekommt. Rauchen stumpft geschmacklich ab – ich sags euch! Egal ob Sahnebonbon, Hustenbonbon, Frucht- oder Kaubonbon, der Geschmack jedes einzelnen hat sich mehr oder weniger verändert, doch meine Liebe zum runden oder auch eckigen Lutschbonbon ist ungebrochen.

Welche Bonbons sind die beliebtesten?

Der Markt wird ja förmlich mit unterschiedlichen Marken und Geschmacksrichtungen was Bonbons betrifft überschwemmt. Gibt es da eine bestimmte Richtung, die fast alle Bonbonlutscher zu begeistern vermag? Gehört ihr zu denjenigen, die an der Kasse nochmal den Blick über tictac und Fischerman’s Friend gleiten lassen und sich zu einem Kauf verleiten lassen? Oder habt ihr eure Entscheidung längst beim Süßigkeitenregal getroffen und für euch oder die Kinder nimm 2 Bonbons, Werther’s Echte oder prickelnde Ahoi Brause Bonbons eingepackt? Bei gutefrage.net ist wieder eine monatlich stattfindende Umfrage gestartet, bei der das beliebteste Bonbon Deutschlands gesucht wird. Wer dort für seinen Favoriten abstimmt, der kann ein mmhbox Abo im Wert von 100 Euro oder einen von drei Bonbonautomaten gewinnen. Ich werde für meinen Kindheits-Star voten, den Sahnebonbon von Werther’s Echte, der ja mittlerweile in Werther’s Original umbenannt wurde. Schöne Kindheitserinnerungen sind damit verbunden, die ich noch bis heute in meinem Herzen trage und diesen Bonbons kann kein anderes Fruchtbonbon, Kaubonbon oder Hustenbonbon das Wasser reichen, außer vielleicht Em-eukal, aber die tauchen in den Top 10 leider garnicht erst auf.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.