«

»

Jan 16 2013

[Teebox] Die CUPPABOX Dezember – meine Weihnachtsbox 2012

Hach, was habe ich das Schreiben und natürlich auch euch vermisst! Leider war ich gesundheitlich sehr angeschlagen, so dass ich eine generelle PC-Pause machen musste. Dadurch haben sich natürlich einige Dinge angestaut, die ich nacharbeiten muss UND nun folgen auch wieder regelmäßig neue Blogbeiträge, damit ihr wieder was zu lesen habt! :smile:

Heute habe ich für euch meine CUPPABOX Dezember 2012. Die liegt zwar schon eine Weile zurück, aber dank Weihnachtsstress und dem „Kranksein“ blieb vieles einfach liegen…

Bereits Anfang Dezember habe ich euch meine erste CUPPABOX, eine Abo-Box für Tee, vorgestellt. Da ich einfach ein Boxensuchti bin und es liebe, mich monatlich mit tollen Dingen überraschen zu lassen, gehören nun auch verschiedene Teesorten zum Probieren mit dazu.

Und nachdem die November-Box eine bunte Mischung an verschiedenen Tees beinhaltete, enthielt meine Dezember Weihnachts-CUPPABOX wieder ein buntes Sammelsurium an interessanten Teesorten. Passend zu Weihnachten wurde die Box statt in schwarz, dieses Mal in feierlichem rot dargereicht.

CUPPABOX Dezember 2012 Teebox

Meine weihnachtliche CUPPABOX vom Dezember 2012

Meine CUPPABOX Dezember 2012 enthielt zwei verschiedene Sorten Tee von der Teemarke TEE-MAASS, dazu eine Dose Earl Grey Tee von Ahmad Tea London, einen grünen Spezial-Tee aus China von TEA PAVILION, sowie einen kleinen Weihnachtsmann von Lindt. Zusätzlich gab es auch wieder ein Zettelchen mit Tips für die Teezubereitung mit Angaben zur Teemenge, Wassertemperatur und Ziehzeit.

TEA PAVILION "PI LO CHUN" Grüner Tee

TEA PAVILION „PI LO CHUN“ Grüntee aus China

Von TEA PAVILION war die Probiergröße eines grünen Spezial-Tees aus China namens „PI LO CHUN“ enthalten. In dem Tütchen sind 10g Tee, was wohl für 2 bis 3 Aufgüsse reichen dürfte.

Grüner Tee „PI LO CHUN“
Dosierung: 2 TL/250ml
Wassertemperatur: 75°-80°C
Ziehzeit: 2-3 Min

Mein Eindruck:
Praktisch ist, dass der grüne Tee fest versiegelt ist, denn ich bin wirklich kein Grüntee-Liebhaber. Dieser scheinbar hochwertige grüne Spezial-Tee stammt laut Verpackung aus der Provinz Jiangsu, doch da ich kein großer Kenner bin, kann ich da auch nichts weiter zu sagen. Fest steht allerdings, dass ich ihn weitergeben werde, da Schatzi auch keinen grünen Tee mag.

 

Ahmad Tea "Victorian Earl Grey" Schwarzer Tee Schwarztee

Ahmad Tea „Victorian Earl Grey“

Schwarzer Tee ist bei uns immer gern gesehen. Schatzi, als Ostfriese, trinkt auch kaum etwas anderes um das mal anzumerken. Earl Grey gehört dabei zwar nicht unbedingt zu unseren Favoriten, aber trotzdem hätten wir bei einem normalen Earl nicht „nein“ gesagt. Dieser hier ist allerdings kein gewöhnlicher Schwarztee, sondern er wurde zusätzlich mit Bergamotte versetzt für einen „einzigartigen Teegenuss“.

Schwarzer Tee „Victorian Earl Grey Tea“
Dosierung: 1 TL
Wassertemperatur: 90°-95°C
Ziehzeit: ca. 5 Min

Mein Eindruck:
Obige Angaben bezüglich Dosierung usw. sind natürlich nach eigenem Ermessen und Geschmack beliebig veränderbar. Der „Victorian Earl Grey Tea“ ist mit Bergamotte versetzt und erhält somit einen kräftigen Zitrusduft und -geschmack. Schatzi kann damit irgendwie garnichts anfangen, für mich ist der Tee eher etwas für hin und wieder mal. Ich habe von TASSIMO vor einiger Zeit den „Etoile de Russie“ gekauft, welcher ebenfalls eine kräftige Zitrusnote beinhaltet und fand jenen garnicht so übel. Der aromatisierte Schwarztee von Ahmad Tea duftet sogar noch intensiver und wird langsam aber stetig aufgebraucht werden. Ich muss dazu sagen, dass ich diesen hier bisher NOCH nicht probiert habe, bin aber der Meinung, dass solche Mischungen schon recht speziell sind und nicht unbedingt etwas für jeden. Ansonsten gefällt mir das Design des Döschens ganz gut und mit den enthaltenen 50g Tee werden wir bzw. ich eine ganze Weile auskommen.

 

Früchtetee "Karibischer Weihnachtsraum" von Tee-Maass Früchte-Tee

Früchtetee „Karibischer Weihnachtsraum“ von Tee-Maass

Kommen wir dann direkt zum ersten der zwei enthaltenen Tees von Tee-Maass. „Karibischer Weihnachtsraum“ bei dem scheinbar ein „t“ vergessen wurde, ist ein roter Früchtetee mit verschiedenen karibischen Aromen, versetzt mit weihnachtlichen Gewürzen wie z.B. Zimt, Sternanis oder auch Fenchel.

Früchtetee „Karibischer Weihnachts(t)raum“
Dosierung: 4 TL/1 Ltr
Wassertemperatur: 100°C
Ziehzeit: 5-10 Min

Zutatenliste:
Apfel, Hibiskus, Hagebutte, Papaya (Papaya, Zucker), Melone (Melone, Zucker), Mango (Mango, Zucker), Orangenschalen, Zimtschnecken, Fenchel, Sternanis, Sonnenblumenblüten, Kaktusblüten, Aroma

Mein Eindruck:
Optisch finde ich den Früchtetee schon sehr ansprechend mit seinen großen Zimtschnecken und den Fruchtstücken. Auch der Duft ist sehr intensiv, wobei hier meiner Meinung nach die Papaya absolut dominiert. Der Tee riecht richtig fruchtig, kräftig-aromatisch und macht direkt gute Laune. Tee-Maass ist mir zudem auch sehr gut bekannt, denn dort kaufe ich sehr gerne ein. Im Elbe-Einkaufszentrum in Hamburg gibt es z.B. einen süßen, allerdings sehr kleinen Teeladen von Tee-Maass, aber ein Besuch ist er definitiv wert! Neben Tee gibt es auch viel Zubehör und unglaublich süße Tassen und Teekannen. Aber zurück zum karibischen Weihnachts(t)raum. Viele Früchtetees kann oder sollte man leicht süßen, da sie meist recht sauer sind. Dieser hier ist allerdings absolut mild und hat von Grund auf eine angenehme Süße, so dass man auf ein nachzuckern eigentlich gut verzichten kann. Leider ist er allerdings auch nicht so geschmacksintensiv trotz langer Ziehzeit. Er ist lecker, keine Frage, aber es fehlt einfach etwas Pepp. Auch die weihnachtlichen Aromen gehen etwas unter, ich hatte mir insgesamt einfach etwas mehr erhofft.

Mein Fazit: Trinken kann man ihn sehr gut, aber alles in allem ist er einfach etwas zu lasch. Mir persönlich fehlt das Besondere daran und auch etwas mehr Aroma. Der karibische Weihnachtstraum wird daher wohl leider keiner meiner Favoriten.

 

Rooibostee "Fridas Bratapfel" Rotbuschtee Tee-Maass

Rooibostee „Fridas Bratapfel“ von Tee-Maass

Der letzte Tee meiner Box ist ein winterlicher Rooibostee, oder auch „Rotbuschtee“ genannt. Rooibos ist keine Teepflanze im herkömmlichen Sinne, sondern ein afrikanischer Strauch aus dessen Nadeln der aromatische Rooibostee hergestellt wird. Die Teefärbung wird dem Farbton der Nadeln entsprechend orange-braun.

Rooibostee „Fridas Bratapfel“
Dosierung: 4 TL/1 Ltr
Wassertemperatur: 100°C
Ziehzeit: 5-8 Min

Zutatenliste:
Rooibos, Apfelstücke, Mandelhobel, Rosenblütenblätter, Aroma

Mein Eindruck:
Optisch ist der Tee sehr interessant, da er statt Teeblättern eben orange-rote Nadeln enthält. Eine herrlich winterliche Teesorte, denn sie duftet fantastisch nach Rooibos und Mandeln bzw. Marzipan. Den „Bratapfel“ schmeckt man mal mehr, mal weniger, das kommt immer darauf an wieviele Apfelstückchen ihr auf eure Teelöffel beim Zubereiten bekommt. Bei meinem ersten Versuch hatte ich nicht sehr viele oder sogar garkeine erwischt, denn das Apfelaroma war nicht herauszuschmecken. Dafür schmeckte der Tee intensiv nach Mandeln. Beim nächsten Aufguss habe ich darauf geachtet mir einige Apfelstücke rauszupicken, dafür aber weniger Mandelhobel um ein gutes Geschmacks-Gleichgewicht zu erhalten. Et voila, so hat der Tee ein köstliches und ausgeglichenes Aroma und man schmeckt alle Bestandteile sehr gut heraus. Dadurch finde ich „Fridas Bratapfel“ auch recht vielseitig, da er bei jedem Aufguss einfach anders schmeckt, je nachdem wie groß die einzelnen Anteile sind. Gerade jetzt, wo es nochmal richtig bitter kalt draussen geworden ist, empfinde ich diesen Tee als einen top Begleiter für den ganzen Tag. Fridas Bratapfel ist somit auch mein absoluter Favorit der CUPPABOX Dezember 2012!

Mein Fazit: Superlecker und immer etwas anders im Geschmack. Ein großartiger Wintertee, den ich wärmstens empfehlen kann!

 

Mein Gesamteindruck der CUPPABOX Dezember 2012:

 

Die CUPPABOX Weihnachtsbox fand ich eigentlich recht gut. Klar, man mag nicht immer alles, aber so ist das nunmal mit Lebensmitteln – jeder hat da seine eigenen Vorlieben und Abneigungen. Der Grüntee wird weiterverschenkt, der Schwarze Tee von Ahmad Tea ist ok, auch wenn ich mir da eher einen nicht aromatisierten Schwarztee gewünscht hätte und die beiden Teesorten von Tee-Maass passten sowohl zur Jahreszeit als auch zum Thema „Weihnachten“ einfach richtig gut. Bei einem Boxenpreis von 9,99 Euro pro Monat spart man zwar nicht unbedingt, aber zusammengerechnet macht man auch keinen Verlust – ähnlich wie bei der brandnooz Box. Außerdem liebe ich die Überraschung und das Erlebnis jeden Monat wieder etwas neues entdecken zu dürfen. Die noch junge CUPPABOX hat eindeutig Potenzial und ich werde die Box weiterhin aktiv verfolgen.

Ich freue mich schon auf Ende Januar, wenn die nächste Teebox bei mir eintrifft und solltet ihr auch neugierig geworden sein, dann nutzt einfach den folgenden CUPPABOX Rabattcode QZRDYSU73Z um 15% bei eurer ersten CUPPABOX sparen zu können. :mrgreen:

Wie findet ihr denn die CUPPABOX? Tee in einer Abo-Box, ist das auch etwas für euch oder seid ihr da eher skeptisch?

Ähnliche Beiträge:

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. shadownlight

    es geht doch nichts über einen guten tee :) gglg

    1. Denise

      Da gebe ich dir absolut recht! *g*

  2. Christina

    Ich habe mal einen Tipp für dich: Probier doch mal irgendeinen Grünen Tee mit 3 TL/1 Ltr (Ziehzeit 3 Min). Die Dosierungen auf den Packungen sind meistens viel zu stark angegeben, so schmeckt er wirklich nicht. :nod:
    Ggf. viel Spaß beim Ausprobieren und mach weiter so! :wink: Liebe Grüße

    1. Denise

      Hallo Christina,

      vielen Dank für deinen Tip. Ich habe mich schon länger nicht mehr an grünen Tee herangewagt, da er mir zu grasig und meist auch zu bitter war. Aber eventuell wage ich noch einen Versuch mit einem „leichten“ Grüntee. :)
      LG

      1. Christina

        Genau das bittere kommt eben, wenn er zu stark dosiert ist oder zu lange zieht. Mit der Dosierung muss man schon relativ sparsam sein. :wink: Wenn es in deiner Nähe ein Teegeschäft gibt, kannst du dort möglicherweise sogar probieren, bei mir in der Nähe geht das in einem Geschäft. In jedem Fall solltest du dort Tipps bekommen können, welche weniger „grasig“ schmecken, vielleicht ein aromatisierter? :)
        Bin mal gespannt, ob er dir dann besser schmeckt, falls du es ausprobierst :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.