«

»

Apr 03 2013

[Teebox] Die CUPPABOX März 2013

Zum Wochenende erreichte mich die CUPPABOX März 2013, welche gleichzeitig die Oster-Edition war. Passend dazu war die Box fröhlich gelb und im Inneren sogar mit grünem Ostergras gepolstert worden, was ich ganz niedlich fand; so wurde die Teebox zum Osternest!

Die März CUPPABOX beinhaltete wie gewohnt drei verschiedene Teesorten à 30g und zwei kleine Extra-Goodies. Sie erscheint monatlich im Abo und kostet 9,99 Euro. Sollte euch mein Beitrag übrigens neugierig machen, so könnt ihr mit dem CUPPABOX Rabattcode QZRDYSU73Z ganze 15% bei eurer ersten Bestellung sparen. :) Frühere Boxen zum Vergleichen könnt ihr bei mir übrigens hier einsehen.

CUPPABOX März 2013

Die CUPPABOX März 2013

CUPPABOX März 2013 Inhalt

Inhalt meiner CUPPABOX März 2013

In der März-Box gab es drei verschiedene Tees der Marke Ronnefeldt, die schon zum Start der CUPPABOX im Oktober letzten Jahres vertreten war. Meine Vorauswahl an Teesorten bestand aus Früchtetee, Kräutertee und Rooibostee und aus jenen Wünschen wurden mir die Varianten HONEYBUSH CREME COCKTAIL, MORGENSONNE und BOURBON VANILLA zugelost. Als Extra-Beilagen gab es passend zu Ostern einen kleinen Lindt Osterhasen aus Schokolade und eine Keks-Karte mit einem Keks von kekswerkstatt.de. Die große Packung ganz links auf dem Foto ist meine Nachbestellung. Mir gefiel der Oriental Apple Tee von Teahouse Exclusives aus der Februarbox so gut, dass ich ihn direkt als 100g Packung nachgekauft habe. Nachbestellungen könnt ihr nämlich ganz bequem über euer CUPPABOX-Profil tätigen, für 100g von dieser Sorte habe ich beispielsweise 4,10 Euro bezahlt. Versandkosten etc. fallen nicht an, da die Bestellungen immer mit der nächsten CUPPABOX mitgeschickt werden – also ganz einfach und ohne viel Aufwand!

Aber zurück zur März-Box! Neu zu sein scheint die Aufmachung des beigelegten „Kärtchens“ mit Tipps für den besten Tee-Genuss. Auf der Rückseite gibt es nun zusätzlich auch Infos zu der Teemarke des Monats! Diese Neuerung finde ich gut, so hat man gleich alles Wichtige auf einen Blick und muss nicht mehr im CUPPABOX-Profil auf der Webseite nachschauen.
Eine Kurzfassung für euch: Ronnefeldt wurde im Jahr 1832 gegründet und gehört somit zu den ältesten Teehäusern Europas. Der Begriff „Orthodox“, welcher übersetzt für Handwerk, Fingerspitzengefühl, Erfahrung und wenig Maschineneinsatz steht, prägte das Unternehmen und ganz traditionell werden die Teeblätter während der Erntezeit von Hand gepflückt und gleich frisch, behutsam und schonend verarbeitet.

Nun geht es aber direkt weiter zu meinen drei Ronnefeldt Teesorten:

CUPPABOX März 2013 BOURBON VANILLA von Ronnefeldt Tee

BOURBON VANILLA von Ronnefeldt

Aromatisierter Früchtetee „BOURBON VANILLA“
„Aromatisierter Früchtetee mit Vanillegeschmack. Ausgesuchte Vanillearomen ergänzen die Früchte mit ihrer Feinheit, Weichheit und dem zarten Duft.
Dosierung: k.A. (persönlicher Geschmack: 1,5 TL/Becher)
Wassertemperatur: 100°C
Ziehzeit: 8-10 Minuten

Zutatenliste:
Apfelstückchen, Hibiskus, Korinthen, Hagebuttenschale, Aroma, Orangenschale, Rosenblüten, Vanillestückchen

Mein unangefochtener Favorit der Oster-Edition! Bei Vanille bin ich zuerst sehr argwöhnisch, da der Geschmack meist zu intensiv oder gar künstlich wirkt, ganz anders aber bei diesem Tee. Zwar duftet er kräftig und süß nach Vanille, was sich aber beim Aufguss selber wieder legt. Am meisten schmeckt man hierbei den leicht säuerlichen Apfel heraus, gefolgt von Hibiskus und Korinthen, der Rest fügt sich harmonisch hinzu und wird von einem milden, süßlichen Vanillegeschmack begleitet. Absolut lecker und empfehlenswert!

CUPPABOX März 2013 HONEYBUSH CREME COCKTAIL Ronnefeldt Tee

HONEYBUSH CREME COCKTAIL von Ronnefeldt

Aromatisierter Kräutertee „HONEYBUSH CREME COCKTAIL“
„Aromatisierter Kräutertee mit Eierlikörgeschmack. Weiches Eierliköraroma und leuchtend gelbe Blüten auf wild wachsendem Honeybush – ein gelungener Cocktail vom Kap“
Dosierung: k.A. (persönlicher Geschmack: 1,5 TL/Becher)
Wassertemperatur: 100°C
Ziehzeit: 5 Minuten

Zutatenliste:
Aromatisierter Honeybush, Sonnenblumenblüten

Der Honeybush Creme Cocktail ist der wohl interessanteste Tee der CUPPABOX März 2013. Ich habe bislang noch nie einen Honeybush-Tee getrunken und Eierlikör genau so wenig. Diese Tee-Art stammt aus Südafrika, da nur dort der sogenannte Honeybush mit seinen sonnengelben Blüten beheimatet ist. Man kann sagen, dass Honeybush Tee gesundheitsfördernd ist; er ist reich an Spurenelementen und Mineralstoffen wie z.B. Calcium und Magnesium und enthält zudem Antioxidantien, die freie Radikale abfangen und somit das Immunsystem unterstützen. Doch ist der Tee nicht nur gesund, sondern auch sehr lecker. Der Honeybush Tee ist weich und süß und macht dem Honiganteil in seinem Namen alle Ehre. Mir fehlt die Eierlikör-Erfahrung, aber mein Schatz meint, dass er deutlich danach riecht und schmeckt. Alles in allem ein sehr runder Tee, auch wenn ich Probleme habe die Geschmacksrichtung zu beschreiben, da ich nicht vergleichbares kenne. *ggg* Auf jeden Fall schmeckt er ziemlich gut; ist mal etwas völlig anderes!

 

CUPPABOX März 2013 MORGENSONNE von Ronnefeldt Tee

MORGENSONNE Bio von Ronnefeldt

Kräutertee-Mischung „MORGENSONNE“ Bio
„Mit einer frischen und anregenden Kräutermischung schon beim Frühstück den Tag schwungvoll beginnen.“
Dosierung: k.A. (persönlicher Geschmack: 1,5 TL/Becher)
Wassertemperatur: 100°C
Ziehzeit: 5-8 Minuten

Zutatenliste:
Hagebuttenschale, Pfefferminzblätter, Brombeerblätter, Erdbeerblätter, Himbeerblätter, Ringelblumenblüten, Rosenblüten, Ruhrkrautblüten, blaue Malvenblüten

Die dritte Teesorte ist ein klassischer Kräutertee. Auch diese Sorte gefiel mir gut, denn ich mag Pfefferminz-dominierte Tees sehr gern. Wo wir auch schon beim Geschmackstest wären: Der Tee ist sehr pfefferminzig, schön frisch und belebend. Ein echter „Guten-Morgen-Tee“ mit dem passenden Namen „Morgensonne“. Da wird man wirklich zum frühmorgendlichen Sonnenschein. ;)

*********

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass sowohl Goodie-Keks wie auch Lindt Schokohase schneller weg waren, als ich Fotos machen konnte. Der Hase war lecker, der Keks von kekswerkstatt.de war allerdings echt öde…Dafür, dass die Kekse wirklich richtig teuer sind, habe ich deutlich mehr erwartet. Lieblose runde/platte Form aus (geschätztem) Schokoladenteig mit Haselnuss-Hälften. Langweilig, beinahe völlig geschmackstot und ziemlich hart noch obendrein. Anstatt rund 10 Euro für 20 Kekse zu bezahlen, backe ich dann doch lieber selbst, kann bei der Form variieren und vor allem schmecken sie zumindest nach irgendwas…Da fehlt eindeutig mehr Liebe in der Kekswerkstatt!

 

Mein Eindruck der CUPPABOX März 2013:

Zur CUPPABOX Oster-Edition kann ich nur sagen: beide Daumen hoch! Sowohl Ronnefeldt als Marke, als auch die erhaltenen Teesorten gefielen mir ausnahmslos richtig gut. Alle drei trafen voll und ganz meinen Geschmack, Bourbon Vanilla ist sogar fast leer und wird höchstwahrscheinlich auch wieder nachbestellt. Das Keks-Goodie hingegen war ein Schuss in den Ofen, aber dafür kann CUPPABOX ja nichts. Scheinbar teilen aber viele mit mir die Meinung, dass die Dinger einfach nicht schmecken…der Lindt Hase hingegen passte super in das kleine CUPPABOX-„Osternest“ und war schnell verputzt.

Wieder eine sehr schöne Box, mit der ich sehr zufrieden war. Ich freue mich schon auf die April-Box! Wünschenswert wäre übrigens die Möglichkeit auch die Teesorten nachbestellen zu können, die man NICHT in der Box hatte –  vielleicht so als zusätzliches Probierset mit 3 Sorten à 10g oder so ähnlich. :) Bei anderen Abonnentinnen habe ich einen Schwarztee namens „Kokosnüsschen“ und einen Früchtetee namens „Waldmeister-Himbeer“ entdecket, die ich beide nämlich ziemlich interessant fand.

Bekommt ihr die CUPPABOX auch? Wie zufrieden seid ihr damit? Erzählt es mir in den Kommentaren, ich freue mich drauf! *wiwi*

Ähnliche Beiträge:

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. shadownlight

    dein bericht ist super klasse und die teebox finde ich wirklich toll, danke für die super vorstellung!
    gglg

  2. Anika

    Die Idee finde ich eine super Idee. Da bei uns allerdings vor allem nur schwarzer Tee getrunken wird, ist sie leider nichts für uns.

  3. miri tätweiler

    hi denise, mal wieder ein super bericht, dem ich auch nur voll und ganz zustimmen kann. ich war auch super happy mit der märz box und bleibe cuppabox treu. werd mal demnächst schauen, dass ich irgendwo den tee mit dem eierlikör herbekomme und waldmeister-himbeer schriebst di? da muss ich auch mal gucken. ich würde es auch sehr begrüßen, wenn man nach erhalt seiner box auch die sorten der anderen für sich nachordern könnte. ich hoffe, dass cuppa da bald was ändert. ist der einzige wermuthstropfen. na wie vor eine tolle box, die im märz ihren höhepunkt hatte. weiter so! der hase hats bei mir auch nicht mehr aufs foto geschafft. der keks war trocken, da hast du recht. ansonsten glaube ich soll das so sein, so puristisch. wahrscheinlich deren aushängeschild bei der kekswerkstatt. also da back ich dann auch lieber selbst. vor allem mein töchterchen hat den keks völlig verschmäht und das will was heißen. super review!

    1. Denise

      Siehste! Ich sag ja, die Kekse sind total fad. :D Selbst wenn puristisches „Design“ als Markenzeichen dienen soll, dann soll man wenigstens mit Qualität punkten. Ich zahl doch keine 10 Euro für geschmackstote, trockene und dazu nach nix aussehende Kekse. 8O

      Ich sehs genauso: Backen wir unsere Kekschen lieber selbst!

      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.