«

»

Sep 07 2012

[Produkttest] LEBEPUR – Ich machs mir nun selbst!

Hallo meine Lieben,

kennt ihr auch den Spruch: „Du sollst täglich 5x Obst und Gemüse essen“? Mal ganz ehrlich…so unter uns…wer schafft das bitte und vor allem auch noch regelmäßig? Also ich schonmal definitiv nicht! Ich bin meist schon bei 3 Portionen Obst oder Gemüse überfordert, wobei sich hierbei auch die Frage stellt ob ein Veggie Burger von McDonalds als grüne Mahlzeit zählt. *hüstel*

Wie dem auch sei… Wenn ich genau darüber nachdenke, wie ich mein „O+G“ gern zu mir nehme, dann fallen mir 2 Arten sofort ein; nämlich „pur“ oder als „Smoothie“. Jedoch wird unsere kleine Obstschale meist von Schatzi leergeplündert, bevor ich mal zum Zug komme und die Smoothies im Supermarkt sind leider beinahe alle a***teuer. Für ein Minifläschchen bezahlt man horrende Preise und das sehe ich ehrlich gesagt überhaupt nicht ein, zumal die Hälfte davon noch nicht einmal schmeckt! Und immer wenn ich dann zuhause Lust auf einen leckeren Smoothie verspüre, habe ich natürlich kein passendes Obst da…

Aaaaber ich machs mir nun selbst, haha … mit Lebepur – Smoothies zum Selbermachen!

Das Konzept von Lebepur ist einfach super. Man erhält schonend gefriergetrocknetes und gemahlenes Obst und Gemüse, welches sich vielseitig verwenden lässt. Das gemahlene Pulver wird aus ganzen Früchten hergestellt, das ist wichtig, weil die Antioxidantien in der Schale und nicht im Fruchtfleisch stecken, und alles stammt aus ökologischem Anbau – absolut BIO also.

In meinem Testpaket waren ein Handshaker, ein 200g Beutel Lebepur „Rote Bete + Beeren“ und ein 40g Beutel „Apfel-Brombeere“, jeweils wie schon erwähnt in BIO-Qualität. Man bedenke hierbei, dass 200g Lebepur rund 2kg Obst oder Gemüse entspricht. Mit jeder Tüte tut man sich also etwas Gutes.

Das gemahlene Obst- bzw. Gemüsepulver ist eine wahre Vitaminbombe. Zum Beispiel enthält die kleine Apfel-Brombeere Tüte 120 Himbeeren, 120 Brombeeren und 5 Äpfel – also 100% Obst aus ganzen Früchten und auch die Sorte „Rote Bete + Beeren“ beinhaltet eine Vielzahl von verschiedenen Früchten und natürlich Roter Bete.

Die Herstellung eines Smoothies ist ganz einfach. Man nehme 3 Esslöffel Lebepur, 200ml Wasser oder Milch, gebe beides zusammen in den Shaker und schüttele alles kräftig durch. Zack; so einfach erhält man ganz fix einen leckeren Shake. Dank der ml-Angabe am Handshaker benötigt man auch keine weiteren Hilfsmittel zum abmessen; absolut praktisch!


Meinen ersten Smoothie habe ich genau nach Anleitung gemacht, also mit 3 Esslöffeln Lebepur und 200ml Milch. In dieser Zusammensetzung ist er allerdings sowohl mir als auch Schatzi zu dickflüssig bzw. zu cremig. Wir bevorzugen da doch eher die Milchshake-Variante und haben dann einen Löffel weniger Obstpulver genommen. Und siehe da, so schmeckt uns Lebepur viel, viel besser.

Der Shaker ist absolut dicht, so kann man seinen Smoothie auch unterwegs geniessen. Wer keine Milch mag oder allergisch reagiert, kann sich natürlich auch einen Shake mit Wasser zurechtschütteln. Die Herstellung dafür ist natürlich identisch!


Sieht doch wirklich aus wie frisch und selbstgemacht, oder? Da ganze Früchte verarbeitet werden, hat man natürlich auch ein entsprechendes „körniges“ Erlebnis. Die kleinen Himbeerkerne, Erdbeersamen u.ä. sind in jedem Beutel mit dabei. Das ist nicht unbedingt etwas für jeden, da sich diese schwereren Teilchen am Boden absetzen mit der Zeit.
Kommen wir aber zum Geschmackstest!

 

Apfel-Brombeere:
Als erstes haben wir Apfel-Brombeere probiert. Schon beim Öffnen des Lebepur-Beutels kommt einem ein fruchtiger Duft entgegen. Praktisch ist auch der Ziplock-Verschluss, so lässt sich das Tütchen ganz einfach wieder verschliessen. Der Geruch von roten Beeren überwiegt bei dieser Variante absolut, Apfel konnten wir nicht herausriechen. Auch geschmacklich überwiegen hier die roten Früchte. Die Brombeeren schmeckt man im intensivsten heraus, Himbeeren oder Äpfel waren schwierig bis garnicht zu identifizieren, aber trotzdem hat uns diese Sorte wirklich gut geschmeckt. Am liebsten haben wir diese Version als Frucht-Milchshake getrunken mit 2 bis 2,5 Esslöffeln Lebepur Pulver und 200ml Milch. Wirklich lecker!

Rote Bete + Beeren:
Später haben wir den größeren Beutel mit Roter Bete + Beeren probiert. Dieser hat keinen Ziplock-Verschluss, aber dafür so einen Klemmverschluss mit Draht, wie man ihn von abgepacktem Brot her kennt. Auch der Inhalt dieses Tütchens duftet intensiv nach Früchten; ganz besonders die enthaltenen Himbeeren überwiegen bei dieser Sorte. Das Mischpulver aus Obst und Gemüse gefällt uns beiden leider nicht ganz so gut. Schatzi gefällt die Säure der Mischung nicht und mir gefällt der Rote Bete Beigeschmack irgendwie nicht so recht, dafür mag ich den sauren Geschmack im Gegensatz zu Schatzi wiederum etwas lieber. Als Smoothie konnte diese Sorte daher nicht so richtig überzeugen, ich kann mir allerdings vorstellen das Pulver mal in einem Naturjoghurt unterzurühren oder mal ein Eis daraus zu machen, das wäre sicherlich schön erfrischend!

 

Unser Gesamteindruck von Lebepur:

Die Idee, den Obst- und Gemüsehaushalt mit gemahlenem Obst- bzw- Gemüsepulver aufzupeppen, ist super. Oftmals hat man keine frischen Früchte im Haus bzw. die Smoothies im Laden sind einfach zu teuer. Mit einem 200g Beutel Lebepur kommt man lange aus und auch geschmacklich kann das Pulver mit frischen Früchten durchaus mithalten. Aber genau wie bei den Laden-Smoothies schmeckt man auch bei Lebepur nicht jede Frucht raus, da muss man sich schon ein wenig von den Angaben leiten lassen. Die vielfältige Verwendung gefällt uns aber sehr, da man Lebepur mit Wasser, Milch, Joghurt und selbst als Eis zubereiten kann.

Im Lebepur Shop gibt es zur Zeit 3 bestellbare Sorten, nämlich Himbeere pur, Rote Bete + Beeren und Apfel-Kiwi mit jeweils 200g Inhalt zum Preis von 9,90 Euro. Letztere würde ich übrigens auch gerne mal probieren, denn der „grüne Smoothie“ wäre sicherlich genau mein Ding – ich liebe Kiwis!

Unser Fazit: Lebepur ist innovativ, vielseitig und auch ganz lecker. Mit Milch schmeckt es uns am besten und unser Favorit ist die Sorte Apfel-Brombeere.

Wie steht ihr denn zu Smoothies? Was bevorzugt ihr für Früchte und kauft ihr bestimmte Smoothies im Laden oder mixt ihr euch eure Drinks selber? Ich freue mich auf eure Meinungen dazu! *wiwi*

Ähnliche Beiträge:

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Ramona :)

    Ich habe bis jetzt das mit Rote Beete probiert und finde e slecker aber recht dick, wenn man Milch benutzt. Das andere folgt noch :) lg Ramona :)

    1. Denise

      Huhu Ramona :),

      ja, da hast du recht, deshalb nehmen wir weniger Pulver, da es uns auch zu dickflüssig und cremig sonst ist. Mit 2 Löffeln ist es aber ganz angenehm, wie ein Milchshake. :smile:

      LG

  2. skebbs

    Hi, ich habe mir jetzt auch das lebepur-zeugs bestellt. Deine beiden Mischungen Apfel-Brombeer und Rote-Beete und Beeren habe ich nicht entdeckt? Auch kein Testpaket? Ich habe mir bestellt Trinkmüsli Erdbeer-Banane. Und das schmeckt uns allen überhaupt nicht. Da ist kein Erdbeer bzw. Bananen Geschmack, nur nichts oder eher Papier / Getreide. Hätte auch gerne den Apfel Smoothie, finde ihn aber nicht. Hilfe?

  3. Denise

    Hallo skebbs,

    mittlerweile hat Lebepur das Sortiment umgestellt und bietet, wie du schon erwähnt hast, u.a. neue Trinkmüslis an. Die Varianten aus dem letzten Jahr gibt es mittlerweile leider nicht mehr im Online-Shop zu kaufen.

    Vielleicht war die Nachfrage zu gering, da ich aber keine weiteren Infos dazu habe, kann ich dir da leider nicht behilflich sein.

    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Captcha eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.